Samstag, Juli 25

SPD Oppenheim zeigt Ausstellung zum 150. Geburtstag

Bildergalerie beleuchtet die Geschichte der Sozialdemokratie in der VG Nierstein-Oppenheim / Eröffnung am 1. Mai in der Emondshalle

In diesem Jahr feiert die SPD ihren 150. Geburtstag. Eine neue Ausstellung zeigt die Geschichte der Sozialdemokratie in der Verbandsgemeinde Nierstein-Oppenheim. Elf Ortsvereine öffneten dafür ihre Archive. Der offizielle Startschuss für die Bildergalerie fällt am 1. Mai, 15 Uhr, durch den Vorsitzenden der SPD in der Verbandsgemeinde und Oppenheimer Stadtbürgermeister Marcus Held in der Emondshalle der Festspielstadt.

Mit rund 100 Fotografien aus der Zeit von 1927 bis heute gibt die Ausstellung einen Einblick in die Geschichte und Arbeit der Sozialdemokraten in unserer Region. Das älteste Bild stammt von 1927 und zeigt die Jugendgruppe „Falken“ der SPD beim traditionellen Fest am 1. Mai. Aber die Ausstellung hat auch wahre Schätze zu bieten. Wer kann sich noch an Willi Brandt bei seinem Auftritt in Undenheim im Rahmen des Bundestagswahlkampfes in den 60er-Jahren erinnern? Mit Kurt Beck und Rudolf Scharping sind weitere Prominente bei ihren Besuchen in der Verbandsgemeinde zu sehen. Ein Highlight ist sicher auch eine Fotografie von 1985. Das Bild zeigt Vertreter der SPD Landtagsfraktion bei einer Audienz mit Papst Johannes Paul II. in Rom. Mit dabei ist auch Michael Reitzel, der heute Vorsitzender der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK) in Rheinland-Pfalz ist. Darüber hinaus werden interessante Erinnerungen wie beispielsweise das Projekt „Ein Radweg verbindet“ gezeigt. 1995 wurde der Radweg, eine ehemalige Bahnstrecke zwischen Gau-Bischofsheim und Selzen, eröffnet. Aber auch die allgemeine Zeitreihe der deutschen SPD-Geschichte wird in der Ausstellung wiedergegeben.

Die Bilder sind von den SPD-Mitgliedern Nina Klinkel, Reinhard Geertzen und Michael Reitzel zusammengetragen und beschriftet worden. Nach der offiziellen Eröffnung soll die Wanderausstellung auf Tour durch die Ortsvereine gehen und in den nächsten Monaten in den Rathäusern der Gemeinden zu sehen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

Einmal in der Woche die interessantesten und wichtigsten Nachrichten und Geschichten aus Rheinhessen.

Prima. es hat geklappt. :-)

Pin It on Pinterest

Share This

Teilen

Teile das mit Deinen Freunden!