Am 20. und 21. April wurde in der Walter-Köbel-Halle in Rüsselheim der 16. Plus Pokal der Hessischen Tanzsportjugend ausgetragen.
Die Meldezahlen zum diesjährigen 16-Plus-Pokal stimmten zuversichtlich, da durch die neuen Doppelstartmöglichkeiten alle Klassen gut gefüllt waren. Paul Hartmann/Maria Tislenko vom TSC Ingelheim hatten sich für 6 Turniere gemeldet.

Am Samstag standen die lateinamerikanischen Tänze auf dem Programm. Die Beiden starteten ihr erstes Turnier in der Jugend B (bis 18 Jahre) Latein. Zehn weitere Paare waren mit am Start, die es zu bezwingen galt. Die Ingelheimer tanzten eine super Vorrunde und qualifizierten sich souverän für das Finale. Hier gehörten Paul und Maria zur Spitze. Nur knapp belegten sie den 2. Platz. Das war ein Auftakt nach Maß.

Nach kurzer Pause ging es wieder auf die Fläche in ihrer Altersklasse Junioren II B (bis 15 Jahre). Auch hier gelang dem TSC-Paar ein Platz auf dem Siegerpodest. Von 16 Paaren erreichten sie einen hervorragenden 3. Platz.

Glanzleistung bei Standard und Latein

Am Sonntag waren nach dem Zeitplan erst die Standardtänze angesetzt und direkt im Anschluss daran die Lateinturniere. Noch vom Erfolg des Vortages beflügelt zeigten Paul und Maria erneut, dass sie bereit für weitere Erfolge waren. Die Beiden starteten zuerst in der Jugend B (bis 18 Jahre) und zeigten Standardtanz auf hohem Niveau. Souverän holten sie sich den 1. Platz. Nach 10 gezeigten Tänzen und ohne Pause ging es direkt zum Junioren II B Standardturnier auf das Parkett. Jetzt waren Kondition und Durchhaltevermögen gefragt. Und wieder gelang es dem Ingelheimer Paar mit ihrer Leichtigkeit die Wertungsrichter zu überzeugen und sie gewannen auch das Turnier.

 Let’s Dance bis auf das Siegerpodest

Jetzt musste sich schnell umgezogen werden. Innerhalb von 5 Minuten mussten die Standardkleider abgelegt und das Lateinoutfit angezogen werden. Geschafft. Und sofort hieß es: „Let´s Dance“. Paul und Maria freuten sich so über die Siege, dass sie erneut eine unglaubliche Vorrundein der Jugend B Latein tanzten – und qualifizierten sich auch hier für das Finale. Jetzt wurden alle Kräfte mobilisiert. Den Wertungsrichtern und auch dem Publikum hatte die Tanzdarbietung sichtlich gefallen und die Ingelheimer wurdenerneut auf den 1. Platz gewertet. Unglaublich. 3 x 1. Platz an einem Tag. Das war Tanzen auf höchstem Level.

Der Tanzmarathon war aber für Paul und Maria noch nicht beendet. Sie hatten ja noch ein Turnier offen. Da in der anschließenden Jugend A Klasse sich Paare abgemeldet hatte und deshalb das Turnier hätte ausfallen müssen, haben Paul und Maria ihr vorgesehenes Junioren II B Turnier abgesagt und stattdessen als Sieger der Jugend B bei der höheren Jugend A Klasse mitgetanzt. Ein sportlich faires Verhalten dem Veranstalter und den A-Jugendpaaren gegenüber. Denn dadurch ist den Ingelheimer möglicherweise ein 6. Podestplatz bei den Junioren II B verlorengegangen.

Herzlichen Glückwunsch zu 5 x Siegerpodest für den TSC Ingelheim.