Pferd auf der Weide.

In Guntersblum wurde ein Pferd auf der Weide von einem Pferdeschänder verletzt.

Die Polizei-Inspektion Oppenheim bittet derzeit um Zeugenhinweise in zwei Fällen. Zunächst geht es um den Pferdeschänder in Guntersblum, über den Wir-in-Rheinhessen bereits gestern berichtete. Die Polizei erklärt dazu:

Misshandlung von Tieren, Guntersblum, Tatzeit 06.04.2013, 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr

Ein unbekannter Täter gelangte auf die Pferdekoppel im Algersweg und verletzte eines der Pferde durch äußere Manipulation im Genitalbereich. Vermutlich wurde ein spitzer Gegenstand (eventuell ein Messer) in das Geschlecht eingeführt. Das Tier wurde ärztlich versorgt. Die Kriminalpolizei Oppenheim hat die Ermittlungen übernommen. Sachdienliche Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge bitte an die Polizeiinspektion Oppenheim, Tel. 06133/933-100.

Mehrfache Einbrüche ins Hallenbad Opptimare in Oppenheim

Außerdem ermittelt die Polizei Oppenheim in einer Einbruchsserie in das Oppenheimer Hallenbad. In den letzetn wochen wurde das Opptimare mehrfach nachts von bisher unbekannten Tätern heimgesucht. Dabei entstand meist mehr Sachschaden, als das Wertgegenstände gestohlen wurden. Dazu schreibt die Polizei:

Erneuter Einbruch in Schwimmbad Oppti-Mare, Oppenheim, Tatzeit 07.04., 23:00 Uhr -08.04.2013, 09:45 Uhr

In der Nacht auf Montag verschafften sich unbekannte Täter erneut gewaltsam Zutritt zum Hallenbad in Oppenheim. Hierbei wurde auch eine Glaseingangstür zur der im Hallenbad befindlichen Gaststätte entwendet und es wurden circa 20 Euro Bargeld aus der Kasse entfernt.

Anmerkung der Redaktion: Die Glastüre wurde nicht entwendet sondern aufgebrochen.