Eurokleingeld

In Mainz wird der Geldwechseltrick durchgezogen.

In Mainz wird derzeit wohl der Geldwechseltrick abgezogen. Eine 66-Jährige Frau wurde bereits am Freitag dem 22. März vor dem Altenheim in der Hinteren Christofsgasse durch eine männliche Person angesprochen. Die Person fragte, ob sie ihm einen Euro wechseln könne. Die Dame nahm ihren Geldbeutel und wechselte wie gewünscht. Später bemerkt sie dann, dass ein größerer Bargeldbetrag aus der Geldbörse fehlt. Vermutlich hat der Täter beim Wechselvorgang unbemerkt ein paar Geldscheine aus der Geldbörse gezogen.

Geldwechseltrick oft mit Tarnmitteln

Oft haben die Täter eine Zeitung oder ähnliche Gegenstände als Tarnmittel dabei und decken damit für einen kurzen Moment die Sicht auf die Geldbörse ab um das Geld entwenden zu können.

Täterbeschreibung

Der Täter ist circa 40 bis 50 Jahre alt, circa 1,70 bis 1,75 m groß, südländischer Teint. Er sprach Deutsch mit ausländischem Akzent und war mit einer hellen Jacke bekleidet. Die Person hatte insgesamt eine gepflegte Erscheinung. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633

Autos in Mainz aufgebrochen

Am Montag, dem 25. März wurden von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr ein PKW aufgebrochen. Das Fenster der Beifahrertür eines im Westring abgestellten PKW wurde eingeschlagen und die Geldbörse aus der Handtasche entwendet, die im Fahrzeug abgelegt war. Zwischen 18:00 Uhr bis 21:30 Uhr wurde am Fort Gonsenheim ebenfalls die Seitenscheibe eines Autos eingeschlagen und aus dem Fahrzeug zwei Reisetaschen mit Bekleidung, Laptop und Bargeld entwendet.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang noch einmal darauf hin, keine Wertgegenstände im Fahrzeug liegen zu lassen, um so auch keinen Tatanreiz zum Aufbrechen des Autos zu geben. „Das Auto ist kein Tresor“! Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633

Dreister Handtaschendiebstahl in Mainz

Am Montag dem 25. März kam es gegen 19:30 Uhr zu einem dreisten Handtaschendiebstahl. Einer 84-Jährigen wurde gestern Abend in Höhe des Schützenhauses am Fort Gonsenheim die Handtasche von der Schulter gezogen. Die Dame hatte ihre Handtasche vor der Brust getragen und war alleine unterwegs, als ein junger Mann plötzlich von hinten an sie herantritt, ihr den Riemen der Tasche über den Kopf zieht und mit der Tasche in Richtung Innenstadt davonläuft.

Gott sei Dank wurde die ältere Dame bei dieser Aktion nicht verletzt, die sich nach der Tat hilfesuchend an ihre Nachbarin wandte, da auch der Wohnungsschlüssel bei dem Diebstahl abhanden kam. Zur Täterbeschreibung kann das Opfer nur angeben, dass es sich um einen jüngeren Mann gehandelt habe, der circa 1,75 m groß gewesen sein soll. Mehrere Polizisten suchten noch auf dem Fluchtweg und in den Grünanlagen in der Nähe nach der Tasche, konnte sie aber nicht auffinden. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633

Betrunken Verkehrsschilder um gefahren

Am Montag, dem 25. März um 17:50 Uhr überfuhr ein 48-Jähriger offensichtlich aufgrund seines Alkoholkonsums in der Emy-Roeder-Straße eine Verkehrsinsel und beschädigt die Verkehrsschilder, die auf der Insel standen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Promillewert von 1,89. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.