Freitag, September 25

Tag: 26. März 2013

Geldwechseltrick und andere Diebstähle in Mainz
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Geldwechseltrick und andere Diebstähle in Mainz

In Mainz wird derzeit wohl der Geldwechseltrick abgezogen. Eine 66-Jährige Frau wurde bereits am Freitag dem 22. März vor dem Altenheim in der Hinteren Christofsgasse durch eine männliche Person angesprochen. Die Person fragte, ob sie ihm einen Euro wechseln könne. Die Dame nahm ihren Geldbeutel und wechselte wie gewünscht. Später bemerkt sie dann, dass ein größerer Bargeldbetrag aus der Geldbörse fehlt. Vermutlich hat der Täter beim Wechselvorgang unbemerkt ein paar Geldscheine aus der Geldbörse gezogen. Geldwechseltrick oft mit Tarnmitteln Oft haben die Täter eine Zeitung oder ähnliche Gegenstände als Tarnmittel dabei und decken damit für einen kurzen Moment die Sicht auf die Geldbörse ab um das Geld entwenden zu können. Täterbeschreibung Der Täter ist circa 40 bis 50 Jahre alt, ...
Digitales Bürger-Echo in Ingelheim sammelt Mängelmeldungen vom Schlagloch bis zum Hundekot
Ingelheim, Leitartikel

Digitales Bürger-Echo in Ingelheim sammelt Mängelmeldungen vom Schlagloch bis zum Hundekot

Andere Gemeinden bieten Bürger-Checkhefte oder Postkarten, mit denen Bürger lokale Mängel und Probleme melden können. In Ingelheim geht das Gleiche jetzt digital. Mit einer Smartphone-App namens "Bürger-Echo" und einer dazu gehörenden Internetseite können Ingelheims Bürger jetzt Mängel an die Verwaltung melden. Die Verwaltung kann dann auf einer Karte die gemeldeten Mängel nicht nur anzeigen, sondern auch über deren Bearbeitungsstatus informieren. Die App gibt es für das iPhone und Android-Smartphones. Mangel fotografieren und per Bürger-Echo melden Die App funktioniert sehr einfach. Entdeckt der Bürger beispielsweise ein Schlagloch oder auch eine der ärgerlichen "Tretminen", dann klickt er in der App auf "Neue Meldung". Dann fotografiert er den Mangel, den er melden will, direkt...

Pin It on Pinterest