special_providence_1800
Am Samstag, dem 13.04.2013, gastiert auf Einladung der Jazzinitiative Bingen die Jazz-Rock-Band Special Providence aus Ungarn im Jazzkeller der Binger Bühne in der Martinstraße 3 in 55411 Bingen.

Special Providence sind eine der außergewöhnlichsten  und bekanntesten modernen Instrumentalgruppen aus Südosteuropa,  die sich durch hohe Virtuosität, aber auch melodiöse und fließende Musik auszeichnen, die harte Schnitte und starke Gefühle transportieren soll. Vom Grundsatz her überwiegt immer die Musik als Ergebnis eines kollektiven Prozesses vor der individuellen Virtuosität jedes einzelnen Musikers. Damit erzeugt die Band einen einmaligen und unverwechselbaren Sound, eine Mischung aus modernem Jazz, Progressive Rock, Metal, Drum ‘n’ Bass und Ambient….

Vier junge Musiker aus Budapest

Special Providence sind vier junge Musiker aus Budapest, die in der dortigen Fusion- und Jazz-Rock-Szene längst eine feste Größe sind. Beeinflusst ist die Band von Musikern wie Pat Metheney, Lyle Mays, John Scofield, Café del Mar, Jaco Pastorious. Die Band hatte in erster Linie Auftritte in den Clubs und auf Festivals in Ungarn und den Nachbarländern, mittlerweile aber auch in England, Frankreich und Deutschland. Der allererste Gig in Deutschland war im Jazzkeller der Binger Bühne im April 2011. Damals stellten sie ihre 2. CD „Labyrinth“ mit viel Erfolg vor. Im Januar 2012 haben Special Providence ihr drittes Album veröffentlicht. „Soul Alert“ wird am Samstag, dem 13. April 2013, dem Binger Publikum präsentiert.

Einlas in die Binger Bühne ist am Samstag, dem 13. April, ab 19:30 Uhr, Konzertbeginn ist um 20:30 Uhr. Tickets gibts für 12,- €, ermäßigt 10,- € und für junge Menschen bis 27 Jahre für 6,- €. Ticketreservierung: jazz@bingerbuehne.de.