04.03.2013: Mixedteam SG Spiesheim kämft zäh gegen TV Laubenheim

04.03.2013: Mixedteam SG Spiesheim kämft zäh gegen TV Laubenheim

Männer erneut Spitze

01.03.2013 Der flotte Sieg im Auftaktsatz der fünften VVRh-Spielrunde Herren-Freizeit war trügerisch. -Die Spiesheimer Volleyballmänner hatten Gastgeber TV Nierstein soeben regelrecht überrollt! Die Reaktion kam jedoch prompt in Satz 2, als der TV seine bestmögliche Formation aufstellte und die SG ordentlich unter Druck setzte. Nur mit Mühe und erst bei 20 Satzpunkten fing Spiesheim das Niersteiner Team ab und schaffte noch den knappen Satzgewinn.

Zum dritten Satz stellte die SG Spiesheim grundlegend um und ging nach kurzer Eingewöhnungsphase erneut leicht in Führung. Aber der TV Nierstein wollte sich nicht geschlagen geben, mobilisierte alle verbliebenen Kräfte und zog in der Satzmitte ein weiteres Mal vorbei. Jetzt kam ordentlich Stimmung auf! Mit kräftigen Anfeuerungsrufen puschten die Männer der SG sich tatsächlich zum späten Ausgleich bei 22:22 und konnten mit nur drei Zählern Vorsprung endlich das Spiel für sich entscheiden.

Die SG Spiesheim bezwang den TV Nierstein letztlich mit 3:0 / 75:58 (25:13, 25:23, 25:22) und schaffte somit in der VVRh-Spielklasse Herren-Freizeit den Sprung von Platz 3 direkt an die Spitze. Schier unglaublich: Die Volleyballherren des RSV Klein-Winternheim siegten im Auswärtsspiel beim TV Sulzheim mit 3:1 und sitzen nun an dessen Stelle der SG Spiesheim mit einem Satzverhältnis von ebenfalls 12:3, aber sage und schreibe nur einem Zähler weniger in der Satzpunktesumme (118 statt 119) direkt im Nacken. -Showdown für April garantiert, wenn beide aufeinander treffen!

Mixedteam weiterhin starker Zweiter

04.03.2013: Gänzlich anders verlief für das SG Spiesheimer Mixedteam die vierte Spielrunde in VVRh-Klasse Mixed 1 in Mainz beim dortigen TV Laubenheim. Während der ersten drei Sätze bot die SG so ziemlich die unansehnlichste Vorstellung, die man bisher von ihr kannte. Als wolle man einen Haufen aufgeschreckter Hühner imitieren, liefen fast alle unkoordiniert umher und hielten sich kaum an eingeprägte Positionen. Eine katastrophale Aufschlagsquote trug ihr Übriges dazu bei, dass die Sätze 1 und 2 ohne großen Federlesens an den Gastgeber gingen. -Drohte der bisher durchweg siegreichen SG Spiesheim etwa eine glatte 0:3-Schmach?
Auch die erste Hälfte des dritten Satzes ließ das jedenfalls befürchten. Auf den sprichwörtlichen allerletzten Drücker ging plötzlich ein ordentlicher Ruck durch das – zugegebenermaßen erheblich ersatzgeschwächte – Spiesheimer Mixedteam. Der TV Laubenheim leistete sich ebenfalls haufenweise Fehler und verstand es nicht, die bis dahin schwach spielende SG eiskalt abzuservieren, was sich nun rächen sollte! Die riss unvermittelt das Ruder doch noch einmal herum und setzte das verblüffte TV-Team schlagartig unter Druck. Da war es wieder, dieses „Spiesheimer Phänomen“: vor dem Abpfiff gibt sich diese Mannschaft nie auf!
Als stünde da ein gänzlich anderes Spiesheimer Mixedteam auf dem Feld, präsentierten die SG’ler auf einmal präzise Aufschläge, eine sehenswerte Annahme und Feldabwehr sowie teilweise glänzend ausgeführte Angriffsaktionen. Laubenheim war beeindruckt, brachte immer weniger Verwertbares zustande und ließ sich den sicher geglaubten Dreisatzsieg glatt noch vom Teller nehmen! SG Spiesheim hieß nun der Regisseur, der sogar einen immensen Punkterückstand kurz vor Ende des dritten Satzes noch ausglich und sich diesen mit 26:24 „stibitzte“.
Derart gestärkt, zog die SG ihr Spiel nun endlich konsequent im gesamten vierten Satz durch und erstritt sich somit den alles entscheidenden Tie-Break-Satz. Kein Einbruch, keine vorgegaukelte Sicherheit, sondern konzentriertes Durchziehen nun auch sehenswerter Spielzüge verhalfen den Spiesheimern alsbald zu einem komfortablen 6:0-Vorsprung. Der TV Laubenheim vermochte es letztlich nicht mehr, Spiesheim den Sieg noch streitig zu machen und musste, gleich nach dem jüngsten Heimtrauma, bei dem man der TSG Bretzenheim mit 2:3 / 109:89 (!!) unterlag, ein weiteres hinnehmen. Sieg also für die Gäste der SG Spiesheim mit 3:2 / 101:101 (19:25, 16:25, 26:24, 25:17, 15:10), welche dadurch ihren Vizeplatz in VVRh-Mixed 1, direkt hinter dem punktgleichen Tabellenführer TV Kostheim sichern.

Text/Fotos H.Sk