Donnerstag, September 24

Tag: 7. März 2013

Protest gegen hessisches Kinderförderungsgesetz – die Qualität darf nicht unter die Räder kommen
AKK, Aus den Vereinen, Leitartikel, Mainz, Politik & Gesellschaft

Protest gegen hessisches Kinderförderungsgesetz – die Qualität darf nicht unter die Räder kommen

Auch aus der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz machen sich am heutigen Donnerstagnachmittag Erzieherinnen und Erzieher, Eltern und ihre Kinder auf den Weg nach Wiesbaden, um sich an einer Kundgebung gegen das umstrittene hessische „Kinderförderungsgesetz“ (KiföG) zu beteiligen. Vor dem hessischen Landtag, der am Donnerstag über den Gesetzentwurf berät, werden um 15 Uhr erneut viele Hundert Bürgerinnen und Bürger erwartet, die einem Aufruf der Liga der freien Wohlfahrtspflege (darunter Caritas, Diakonie und der Paritätische in Hessen) folgen. „Auch uns hier in Mainz kann das nicht egal sein, wenn in unserer Nachbarschaft die Qualität unter die Räder kommt und Kitas zu Aufbewahranstalten degradiert werden,“ so Bernd Oliver Sünderhauf, Vorsitzender der Mainzer Elterninitiat...
Kleinlaster voller Wurstwaren brennt auf der A 63 aus
Alzey, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Kleinlaster voller Wurstwaren brennt auf der A 63 aus

Vollständig ausgebrannt ist am heutigen Morgen gegen 05:30 Uhr ein Kleinlaster auf der A 63 in Fahrtrichtung Mainz. Der Brand ereignete sich in Höhe des Anschlusses Erbes-Büdesheim. Das mit Wurstwaren beladene Fahrzeug eines Unternehmens aus dem Kreis Kusel geriet vermutlich aufgrund eines technischen Defekts in Brand. Fahrer des Kleinlasters bliebt unverletzt Der 54-jährige Fahrer konnte den LKW abstellen und das Fahrzeug, das vollständig ausbrannte, rechtzeitig verlassen. Er blieb unverletzt. Der Brand wurde durch die Feuerwehr Kirchheimbolanden gelöscht. Das ausgebrannte Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Die zuständige Autobahnmeisterei prüft nun, ob die Fahrbahndecke ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wurde. Zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen kam es zu der frühen Uhrzeit...
Rheinland-Pfalz spät von Grippewelle erfasst
Leitartikel, Service & Ratgeber

Rheinland-Pfalz spät von Grippewelle erfasst

Auch in diesem Jahr kursiert die Grippewelle wieder. Der Influenzavirus erwischt die Menschen zumeist sehr plötzlich und sie leiden von einem Tag auf den anderen an Kopf- und Gliederschmerzen, Schnupfen, Husten und hohem Fieber. Dieses Jahr fällt die sogenannte Influenza vergleichsweise stark aus. So ist dem Robert Koch-Institute zufolge die Aktivität der akuten Atemwegserkrankungen deutschlandweit stark erhöht. Dies betrifft folglich auch Rheinhessen. Mit Ende Februar ist die Grippewelle in Rheinland-Pfalz spät angekommen, dafür jedoch mit steigender Anzahl an Erkrankten. Grippewelle beschäftigt viele Viele Bürger beschäftigt die Frage nach der Ernsthaftigkeit einer solchen Grippewelle und nach Schutzmöglichkeiten vor dieser. Im Allgemeinen sollte eine Grippe nicht auf die leichte S...

Pin It on Pinterest