Fernbedienung und TV

Betrüger gibt sich als Fernsehtechniker aus.

Die Polizei warnt vor einer neuen Betrugsmasche. Bereits am 25. Februar meldete sich in der Mainzer Oberstadt ein angeblicher Mitarbeiter des Kabelnetzbetreibers Kabel Deutschland telefonisch bei einer 88-jährigen Frau und kündigte seinen Besuch an.

Eine Stunde später kam er, überprüfte das Fernsehgerät der alten Dame und stellte ihr dann 200 Euro in Rechnung. Die Seniorin machte eine Anzahlung, weil sie nicht soviel Bargeld im Haus hatte.

Falscher Fernsehtechniker kündigte Rückkehr an

Der Mann wollte am Mittwoch noch einmal vorbei kommen, um weitere Arbeiten auszuführen und dann auch die restlichen 150 Euro zu kassieren. Als er sich am Mittwoch wieder meldete, erzählte die Seniorin, dass auch ihr Sohn anwesend sei. Darauf hin erschien der Mann nicht mehr.

Beschreibung:

Der Mann ist etwa 165 cm groß und 40 bis 45 Jahre alt. Er hatte einen Drei-Tage-Bart um den Mund und dunkle volle Haare. Er hatte ein dickliches Gesicht und war von kräftiger Statur. Er sprach akzentfreies Deutsch ohne Dialekt. Die Polizei geht davon aus, dass es sich hier um einen Betrug handelt. Bei erneutem Auftreten bitte sofort die Polizei über 110 (Notruf) informieren.

Quelle: Pressemeldung der Polizei.

Der „Aufpasser“ der AZ Mainz warnt vor Betrügern und Abzockern

Der angebliche Fernsehtechniker ist längst nicht die einzige Masche, mit der trickreiche Betrüger Menschen übers Ohr hauen und berauben wollen. Da gibt es den Enkeltrick und viele andere fiese Strategien. Die Allgemeine Zeitung Mainz hat deshalb eine neue Video-Serie gestartet. Als „Der Aufpasser“ warnt Schauspieler Volker Metzger vor aktuellen Tricks und Methoden der Betrüger und anderen Fallen des Alltags. Das aktuelle Video zeigt die „Schornsteinfeger-Betrug“. Hier das Video.