Drogenfund in Budenheim.

Die Polizei fand im Haus des Verdächtigen in Budenheim zahlreiche Drogen und Bargeld.

Im Rahmen umfangreicher polizeilicher Ermittlungen des Rauschgiftkommissariats der Kriminalinspektion Mainz konnte am Montag in Budenheim ein 28-jähriger Mann festgenommen werden. Nach bisherigem Ermittlungsstand wird dem 28-Jährigen der illegale Handel mit Betäubungsmitteln vorgeworfen. Aufgrund der Ermittlungslage wurde daher am 18. Februar ein richterlicher Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des 28-Jährigen vollstreckt.

Umfangreiche Mengen an Drogen gefunden

Bei der Hausdurchsuchung wurden umfangreiche Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt, darunter 4,7 Kilogramm Amphetamin, 1,3 Kilogramm Haschisch, 15 Gramm Kokain, 0,83 Kilogramm Marihuana und 132 Stück Ecstasy-Pillen. Zudem konnten zwei Schreckschusswaffen, ein Butterflymesser, ein Schlagring und zwei Teleskopschlagstöcke sowie 22.650 Euro mutmaßliches Dealergeld sichergestellt werden.

Mutmaßlicher Rauschgiftdealer sitzt in U-Haft

Die Staatsanwaltschaft und Polizei gehen davon aus, dass die Betäubungsmittel für den Weiterverkauf bestimmt waren. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Mainz wurde der Tatverdächtige heute dem Haftrichter vorgeführt, der antragsgemäß Haftbefehl erließ. Der 28-Jährige ging anschließend in Untersuchungshaft.

Quelle: Pressemeldung der Polizei & Staatsanwaltschaft