Spundekäs gibt es in verschiedenen Variationen. (Quelle Wikipedia, Fotograf Kandschwar)

Spundekäs gibt es in verschiedenen Variationen. (Quelle Wikipedia, Fotograf Kandschwar)

Spundekäs gibt es in diversen Variationen. Wer am nächsten Tag nicht direkt unter Leute muss, kann die Variante mit Knoblauch probieren. Die Zutaten finden Sie unten in der Liste. Hier die sehr einfache Zubereitung:

Simple Zubereitung des Spundekäs

Zunächst den Quark, den Schmand, die Sahne und die möglichst weiche Butter in einer Schüssel mischen und mit dem Schneebesen oder dem Küchenmixer zu einer glatten Masse verrühren. Die Zwiebeln und den Knoblauch mit einem Messer möglichst fein hacken. Am besten nicht mit einer Knoblauchpresse arbeiten und auch die Zwiebeln nicht mit einer Maschine „pürieren“. Beides könnte dadurch leicht bitter werden. Zudem ist das „stückige“ der Zwiebel im Spundekäs sehr lecker. Die  gehackten Zwiebeln und Knoblauchzehen unter der Masse heben und gründlich einarbeiten.

Danach die Masse mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer abschmecken. Um eine intensivere Farbe zu erreichen, einfach etwas mehr Paprikapulver nehmen. Den Spundekäs nochmal kräftig durchrühren und bis zum Verzehr kalt stellen.

[contentbox headline=“Die Zutaten “ type=“normal“]500 Gramm Quark Magerstufe
100 Milliliter Süße Sahne
200 Gramm Schmand
3-4 Esslöffel weiche zimmerwarme Butter
Eine dicke milde Zwiebel
Ein bis drei Knoblauchzehen
Paprikapulver (Rosenpaprika) mild oder nach Geschmack pikant
Salz & Pfeffer
[/contentbox]