Tjana Strassmann und Gundula Raab schwingen den Pinsel für die vierfarbbunte Fastnacht. (Bild: Ulla Niemann)

Tjana Strassmann und Gundula Raab schwingen den Pinsel für die
vierfarbbunte Fastnacht. (Bild: Ulla Niemann)

Für Fastnachter ist der Jahresbeginn immer auch der Start in die närrische Hochsaison, denn die Kampagne ist kurz und der Druck groß. Für die Narren des Mommenheimer Karnevalvereins ist der Höhepunkt die Sitzung am 2. Februar in der Gemeindehalle. Und während andere den Weihnachtsbaum abschmücken, sind die Helfer vom MKV schon eifrig dabei, den Putz für die Sitzung vor zubereiten.

Zeichnen, Narrenfarben anrühren und malen

„Der MKV mit wenig Geld, reist durch Deutschland und die Welt“, ist das diesjährige Motto. Dazu wird es am Komitee-Tisch ein großes Bild geben, das die Stationen der Tour zeigt. Gundula Raab, Marlis Schmitt, Tjana Strassmann, Ulla Niemann und Christiane Schleicher zeichnen vor, rühren Farben an, bis auf der Leinwand die ersten Embleme leuchten. „In diesem Jahr hat uns der Malerbetrieb Ahrens die Farben gegeben“, freut sich Holger Pietsch, der die Damen mit belegten Brötchen versorgt.

Ein kleiner Tipp für ein Ziel der närrischen Reise ...

Ein kleiner Tipp für ein Ziel der närrischen Reise …

Proben fürs Komitteestadel gehen voran

Doch nicht nur in der Malerwerkstatt geht es hoch her. Die Proben fürs Komitteestadel gehen gut voran. Die Geschichte steht, die Lieder sind ausgewählt. „Die Leute werden alle Lieder kennen und sicherlich voll mitgehen. Unser Publikum ist da immer ganz großartig“, freut sich Sitzungspräsident Manfred Schmitt schon.

Lieder extra für die Sitzung geschrieben

Die Lieder ausgewählt hat auch das Gesangs-Duo Siggi und Ulla. „In diesem Jahr singen wir nur Lieder, die Mathias Gall für uns geschrieben hat“, ist Siegfried Herrgesell schon ein bisschen nervös. Besonders freut er sich auf das „Mitmach-Lied“. „Wir haben dieses Jahr aber auch eine Nummer die ans Herz geht“, lässt er wissen. Mathias Gall selbst wird auch wieder mit Gitarre auf der Bühne stehen, wo der MKV neben den Balletts aus Undenheim und Schwabsburg mit den Singenden Kellermeistern auch alte Bekannte erwartet.

Der Aufbau für die Sitzung beginnt dann am 30. Januar. Karten für die Sitzung am 2. Februar sollte man schon vorher kaufen. Die Karten bekommt man bei Conny Krebs, Telefon 06138-9412098.

Text & Bilder: Ulla Niemann