Webseite der Mainzer Eissporthalle.

Brand in der Mainzer Eissporthalle verläuft glimpflich.

Am Donnerstag kam es abends um 20:15 Uhr zu einem Brand in der Mainzer Eissporthalle am Bruchweg. Zu dem Zeitpunkt waren circa 100 Gäste in der Halle, die vom Personal alle unverletzt ins Freie evakuiert werden konnten. Der Brand entstand vermutlich durch einen technischen Defekte in einem Werkstattraum der Eissporthalle. Dort ging ein Elektroschaltschrank in Flammen auf.

Erste Löschversuche durch Mitarbeiter der Mainzer Eissporthalle

Neun Angestellte bemühten sich zunächst, das Feuer selbst zu löschen. Dabei erlitten sie eine leichte Rauchgasvergiftung, wurden aber fast alle durch Rettungsdienste vor Ort versorgt. Eine 23-jährige Schwangere wurde dennoch vorsorglich in ein Mainzer Krankenhaus gebracht.

Kein größerer Schaden an der Mainzer Eissporthalle

Der Brand verlief insgesamt glimpflich, denn es entstand kein Gebäudeschaden. In dem Werkstattraum beläuft sich der entstandene Sachschaden auf mehrere tausend Euro. Der Betrieb der Eishalle muss jedoch nicht unterbrochen werden, sondern kann weiterlaufen.

Quelle: Pressemeldung der Polizei Mainz.