^Einbrecher in Mainz klauen Nikolausgeld von Kindern. (Symbolbild: stock:xchng)

^Einbrecher in Mainz klauen Nikolausgeld von Kindern. (Symbolbild: stock:xchng)

Am Wochenende waren Einbrecher in Mainz unterwegs.  Besonders am Samstag, dem 8. Dezember waren die Täter im Stadtgebiet sehr aktiv und suchten sich geeignete Einbruchsobjekte. In der Kurt-Schumacher-Straße dürfte der Einbruch zwischen 15:30 Uhr und 18:45 Uhr stattgefunden haben.  Ein oder mehrere unbekannte Täter brachen die Balkontüre einer Erdgeschosswohnung auf und entwendeten aus dem Inneren das Nikolausgeld der Kinder.

Wohnung nach Schmuck und Bargeld durchwühlt

In der Falkensteinerstraße liegt die Tatzeit am Samstag zwischen 17:45 Uhr und 21:20 Uhr. Hier wurde eine Fensterscheibe im seitlichen Hausbereich eingeworfen und das Fenster geöffnet. Im Inneren des Hauses wurde jedes Wohngeschoss und die Garage durchwühlt. Entwendet wurde vor allem Schmuck. Am Hessendenkmal entdeckten die Bewohner einer Erdgeschosswohnung gegen 20:45 Uhr die schreckliche Bescherung. Die Terrassentüre stand offen, sämtliche Räume waren durchsucht worden und Bargeld und Schmuck waren verschwunden.

Ein Einbruchsversuch ohne Erfolg

In der Beuthener Straße waren die Bewohner von 16:40 Uhr bis 00:40 Uhr unterwegs. In dieser Zeit versuchte jemand vergeblich einzubrechen. Der Spurenlage nach (Hebelspuren und Schuhabdrücke) versuchten es der oder die Täter sowohl an der Vorderseite als auch im hinteren Hausbereich. An der Allee schlug jemand am späten Nachmittag eine Scheibe an einem rückwärtigen Fenstererker ein. Vermutlich aber auf Grund des verschlossenen Fenstergriffs wurde eine weitere Tatausführung abgebrochen.

Täter fand Leiter vor

In der Schlesischen Straße dran jemand in der Zeit vom 07.12.2012 bis zum 09.12.2012 durch das Gartentor auf das Gelände des Hauses, kletterte auf einer vorgefundenen Leiter zu einem Fenster und schlug es ein. Öffnen ließ es sich nicht, da es abgeschlossen war. Vermutlich brach der Einbrecher deshalb seine Tat ab.

Tipps der Polizei

Die Polizei rät: Informationen über Einbruchsschutz erhalten Sie – auch auf Ihre individuellen Verhältnisse angepasst – kostenfrei in unserem Beratungszentrum.

Quelle: Pressemeldung der Polizei Mainz.