Am letzten Doppel-Heimspieltag des Jahres 2012 setzte es zwei Niederlagen für die Seniorenmannschaften der TSG Heidesheim. Während die Truppe der Oberliga-Damen die verfrühte Winterpause mit einer Heimniederlage gegen den BBC Linz einläutete, müssen die Landesliga-Herren kurz vor Jahreswechsel nochmals in Speyer ran.

Oberliga-Damen: Kein Mittel gegen Linzer Zone

22 Punkten von Anni Schapfel genügten nicht zum Heimsieg

22 Punkten von Anni Schapfel genügten nicht zum Heimsieg

Die Basketballerinnen der TSG Heidesheim haben die letzte Partie der Hinrunde gegen die Gäste des BBC Linz mit 51:62 (27:31) verloren und überwintern somit als Aufsteiger auf Platz sieben der Oberliga Rheinland-Pfalz / Saar. Gründe für die Heimniederlage finden sich vor allem in einem katastrophalen Schlussviertel, zu vielen vergebenen Chancen und zu vielen individuellen Fehlern gegen die Verteidigung der Gäste.

„Ich nehme die Niederlage auf meine Kappe. Uns ist gegen die statische Zonen-Verteidigung von Linz nichts eingefallen – ich habe die Mannschaft darauf nicht ausreichend vorbereitet“, so TSG-Trainer Sven Labenz nach Spielende. Vor allem in den letzten zehn Spielminuten agierte man offensiv zu harmlos und musste diesen Abschnitt spielentscheidend mit 13:23 abgeben, und das bei einem Gegner der definitiv im schlagbaren Bereich für die HURRICANES liegt. Doch als man sich einen eigenen Vorsprung (11:9, 20:15, 38:37) erarbeitete, verpassten es die TSG-Korbjägerinnen, sich weiter abzusetzen.

„Kämpferisch kann ich dem Team keinen Vorwurf machen. Wir sind bis zur letzten Sekunde jedem Ball hinterher gesprungen“, so Labenz weiter. Doch am Ende bleibt ein 8:0-Lauf der Gäste unbeantwortet, in der 39. Spielminute lagen die Heidesheimerinnen bei 49:52 noch in Schlagdistanz.

Durch den Rückzug der Mannschaften aus Maxdorf und Saarlouis kommen Marie Schmidt, Lisa Scholles & Co. in den Genuss einer verlängerten Winterpause und greifen erst am 19. Januar wieder ins Spielgeschehen ein.

Scorer: Schapfel (22), Jamnig (6/1), Winter (6), Heindrichs (5), Schmidt, M (6), Eckert (4), Haynert (2), Appel, Schmidt, A.-K., Scholles.

 

Landesliga-Herren: Leistungssteigerung in zweiter Spielhälfte

Für die Landesliga-Basketballer der TSG Heidesheim gab es am vergangenen Wochenende die erwartete Heimniederlage gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter aus Ludwigshafen. Die Skyflyers setzten sich am Ende deutlich mit 48:104 (18:59) durch.

Fällt weiterhin verletzt aus: Stefan Datz

Fällt weiterhin verletzt aus: Stefan Datz

„In der ersten Halbzeit hat sich wieder unsere fehlende Intensität sowie unser Reboundproblem offenbart. Aber im zweiten Abschnitt haben wir uns deutlich steigern können“, so TSG-Abteilungsleiter Andreas Scholles und Interimstrainer Markus Naumann unisono nach Spielende, die aber auch bestätigten, dass die Gäste aus Ludwigshafen lediglich „im zweiten Gang spielten“ und nur phasenweise ihre ganze Klasse offenbarten.

Doch, ebenso wie die Begegnungen gegen die weiteren Mannschaften im oberen Drittel, hat das Ergebnis gegen die Skyflyers kaum Wert. Die volle Konzentration liegt auf den Spielen der Rückrunde gegen die Konkurrenzen aus Oppenheim, Kirchheimbolanden, Clausen, Germersheim und Nieder-Olm. Im Jahr 2012 gastieren die HURRICANES nun lediglich noch bei den Towers aus Speyer/Schifferstadt.

Scorer: Scholles (14/1), Speed (12), Lehmann (8), Böhmer (7), Kim (4), Schmitt (3), Sittmann.