Logo Fluglärm Rheinhessen

Logo Fluglärm Rheinhessen

Durch die Nachricht, die Fluglärmkommission Frankfurt werde demnächst „für Rheinland-Pfalz den Sack zumachen“, sieht sich die Initiative gegen Fluglärm Rheinhessen zu folgender Mitteilung veranlasst:

Fluglärmkommission handelt inakzeptabel

Es ist unverständlich, dass ein Gremium wie die Fluglärmkommission, die im Sinne ihrer gesetzlichen Grundlage eine dienende Funktion hat, sich in dieser inakzeptablen Weise als Machthaberin über das Schicksal der Fluglärmbetroffenen in Rheinland-Pfalz gebärdet. Der Stil des Vorsitzenden Thomas Jühe zeigt insgesamt eine diktatorische und realitätsfremde Amtsanmaßung, die sich nur dadurch erklären lässt, dass er sich voll und ganz der Luftfahrtwirtschaft verpflichtet fühlt.

Die Initiative gegen Fluglärm Rheinhessen weist darauf hin, dass die Fluglärmkommission in ihrer jetzigen fremdbestimmten Zusammensetzung nicht das Recht hat, für eine Region zu sprechen, der die gleichberechtigte Teilnahme an den Entscheidungen mit allzu durchsichtigen Gründen verweigert wird.

Wir fordern:

  • Gleichberechtigte Vertreter der Region Rheinhessen in der Fluglärmkommission, und zwar in einer der Realität entsprechenden Anzahl.
  • Die Absetzung des Vorsitzenden Thomas Jühe, der in seiner Dienstbeflissenheit zugunsten der Luftfahrtindustrie jedes Verhältnis zur Realität verloren und das Ansehen der Kommission ruiniert hat.

Weitere Details zum Thema finden Sie unter http://www.fluglaerm-rheinhessen.de