Kurz vor Weihnachten präsentiert die Jazzinitiative Bingen im Jazzkeller der Binger Bühne, Martinstraße 3, 55411 Bingen,  noch mal ein außergewöhnliches Trio! Frauen stehen auch im Jazz selten im Vordergrund, oft sind sie für die Vocals oder für als „weiblich“ empfundene Instrumente verantwortlich, eine Frau als Bandleaderin und an den Drums ist schon eine Besonderheit.  Die Bonnerin Heike Duncker ist beides! Mit dem Bassisten Jonas Dunkel und Adrian Wachowiak am Piano gastiert sie am 14. Dezember in der Binger Bühne.

Heike Duncker Trio – Modern Jazz in Bingen

Die Jazz-Formation um Heike Duncker lädt das Publikum zu Eskapaden ein – an der Grenzlinie zwischen Ethno- und Modern Jazz. Die aktuelle Besetzung besteht seit 2010 und überrascht ihre ZuhörerInnen mit verspielten Kompositionen von Heike Duncker. Die Stücke übertreffen sich gegenseitig. Die drei Instrumente stehen abwechselnd im Vordergrund. Sie bilden aber stets einen homogenen Gruppen-Sound. Mal lädt das Piano zum Reisen ein („Cap Verde“), mal lässt uns die sonore Stimme des Bass nicht los („Karas“). Das Stück „Perlmutation“ hat einen Hauch von Tango. „Dr. Schulz“ bietet dem Schlagzeug Freiraum für Expression. „Tales Of Wales“ nimmt uns alle auf eine endlose Reise mit. In einem abendfüllenden Programm verführt und verwirrt das Trio sein Publikum – mit Liebe zu geraden Rhythmen und krummen Takten, mit Balladen und musikalischen Abenteuern, die gern mit einer bunten Folklore flirten („Tres Carabelas“).

Heike Duncker ist Jazz-Schlagzeugerin, -Komponistin und –Bandleaderin. Ihre Inspirationsquelle findet Duncker vorwiegend im Jazz (Terri Lyne Carrington, John McLaughlin, Dave Holland Quintett), aber auch im Bereich der Neuen Musik (Messiaen, Schönberg). Heike Duncker, die bereits sehr früh in Jazz-Ensembles spielt, deckt ein breites Spektrum des Jazz-Registers ab. Für die WDR-Sendung „Missfits und Verwandtschaft“ begleitet sie Ende der 90er Jahre das berühmte Frauen-Kabarett-Duo auf der Bühne des Kölner Gloria-Theaters. Durch ihren inneren Drang, zu komponieren und zu experimentieren, ruft Duncker vielseitige Projekte ins Leben und setzt ununterbrochen ihr melodisches Schlagzeugspiel in der Kölner und Bonner Jazz-Szene ein.

Konzertbeginn ist am 14. Dezember um 20:30 Uhr, Einlass in die Binger Bühne ab 19:30 Uhr. Tickets gibt es an der Abendkasse, Reservierungen sind unter jazz@bingerbuehne.de möglich. Die Tickets kosten regulär 12,- €, ermäßigt 10,- € und für Menschen bis 27 Jahre 6,- €.

.