Mit einem 63:54 (30:25)-Erfolg beim ASV Landau haben sich die Basketballerinnen der TSG Heidesheim erfolgreich für das Viertelfinale des BVRP-Pokals 2012/13 qualifiziert. Dort wartet im Februar die Regionalliga-Truppe der djk Nieder-Olm auf die jungen HURRICANES.

HURRICANES übernahmen die Spielkontrolle

Mit 17 Punkten Topscorer: Madeline Winter

Mit 17 Punkten Topscorer: Madeline Winter

Ohne die Stammkräfte Ann-Katrin Schapfel und Katja Eckert lösten die TSG`lerinnen ihre Aufgabe in der Südpfalz ohne nennenswerte Probleme. Lediglich in der ersten Spielminute führten die Gastgeberinnen, dann übernahmen die HURRICANES die Spielkontrolle. „Auch wenn das Ergebnis am Ende nicht überdeutlich ist, war der Sieg nie gefährdet“, so TSG-Trainer Sven Labenz, „wir haben nur mit sieben wirklich einsatzfähigen Spielerinnen gespielt und unsere Sache bis auf wenige Phasen gut gemacht und die unangenehme Aufgabe souverän gelöst.“

Fast-Break und „aggressive Presse“

So glich beispielsweise die Landauer Schulturnhalle einer Schlittschuhbahn, sodass ein vernüftiges Fast-Break-Spiel oder eine agressive Presse kaum möglich waren. Zudem ließ sich das Schiedsrichter-Duo kurz vor Ende der Partie von den heimischen Zuschauern beeinflussen und nahmen satte sieben Foulpfiffe in den letzten zwei Minuten einer bereits entschiedenen Partie. Spätestens beim Stand von 57:44 in der 37. Minute war die berühmte Messe gelesen. Zwar agierten die Südpfälzerinnen durchgehend mit einer Mann-Mann-Verteidigung, doch vor allem Madeline Winter und Alexandra Jamnig fanden die richtigen Entscheidungen aus den Spielsystemen heraus.

„Wir haben jedes Viertel gewonnen, der Erfolg war nie gefährdet. Dennoch müssen wir an Kleinigkeiten arbeiten und die Konzentration auf die Ligaspiele gegen Horchheim, Trier oder Linz legen“, so Labenz abschließend.

Scorer: Winter (17), Jamnig (16), Heindrichs (10), Schmidt M-C. (7), Scholles L.-M. (7), Appel (2), Schmidt A-K. (2), Haynert.