Mittwoch, Oktober 28

Tag: 24. Oktober 2012

Guntersblum, Leitartikel, Termine

KITA Spatzennest hat gewählt

Guntersblum/  Trotz geringer Wahlbeteiligung (14 Eltern von 79 Kindern) konnte am 16.10. der Elternausschuss gewählt werden. Es fanden sich 6 Frauen und 2 Männer, denen dieses Ehrenamt zum Wohle der eigenen Kinder nicht zu viel ist. Der Elternabend wurde von 12 Erzieherinnen vorbereitet und begleitet. Er diente nicht nur der Wahl, sondern auch der Weitergabe allgemeiner Informationen und dem Austausch in den Stammgruppen. Deshalb war es umso enttäuschender, dass die Eltern wenig Interesse zeigten. Der neue Elternausschuss hat bereits zum ersten Mal getagt und u. a. die letzten Vorbereitungen für St. Martin in Guntersblum besprochen. Am 16.11. um 10:00 Uhr kommen alle KITA-Kinder im Spatzennest zum Martinsspiel zusammen. Interessierte sind zum Zuschauen eingeladen. Um 18:00 Uhr ist der S...
SG BIngelheim präsentiert neue Trikots
Allgemein, Aus den Vereinen, Bingen, Gau-Algesheim, Heidesheim, Ingelheim, Mainz

SG BIngelheim präsentiert neue Trikots

Was tun, wenn man ein kleiner Handballverein ist und mit neuen Trikots ausgestattet sein möchte? Diese Frage stellten sich die rund 30 Mädels der SG BIngelheim (Spielgemeinschaft HSC Ingelheim und HSG Rhein-Nahe Bingen) vor dieser Saison. Die Lösung: den weiblichen Charme spielen lassen und in der Geschäftswelt auf Sponsorensuche gehen. Und das ist den Spielerinnen mehr als gelungen. Gleich vier renommierte Ingelheimer Firmen sowie ein Bauunternehmen aus Münster-Sarmsheim unterstützen die beiden Mannschaften und präsentieren sich nun den Zuschauern in Rheinhessen werbewirksam auf Rücken, Brust und Bein. Die Mädels und der Verein bedanken sich bei: I&M Bauzentrum Struth (Ingelheim), Getränke Stumpf (Ingelheim), Gottschalk-Obst (Ingelheim), MWR-Schuhe (Ingelheim) und Böhm-Bau aus Münster...
Kombinierte Polizei- und Zoll-Kontrolle stoppt unter anderem falschen Kühltransport
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Rheinhessen vor Ort

Kombinierte Polizei- und Zoll-Kontrolle stoppt unter anderem falschen Kühltransport

Tiefkühlware soll und muss mit einer ununterbrochenen Kühlkette vom Hersteller zu Verbraucher gebracht werden. So schreibt es der Gesetzgeber vor. Geschieht das nicht, können verdorbene Lebensmittel in Umlauf gelangen. Genau das hat die Polizei bei einer mit dem Zoll durchgeführten Kontrolle auf der Raststätte Wonnegau jetzt verhindert. Tiefkühlware im ganz normalen Lieferwagen Die Kontrollbeamten zogen einen handelsüblichen Mercedes Sprinter aus dem Verkehr, der von Koblenz kommend Lebensmittel in die Südpfalz liefern wollte. Ein Großteile der Ladung bestanden aus Tiefkühlware (Geflügel, Fisch, Meeresfrüchte). Doch das Fahrzeug verfügte weder über einen isolierten laderaum noch über eine entsprechende Kühlung. Damit war die vorgeschriebene Kühlkette und die Ware nicht mehr einwandfr...

Pin It on Pinterest