DLRG Nieder-Olm / Wörrstadt verpasst Verteidigung von Main-Taunus-Pokal knapp 1

In der AK 13/14 weiblich gelang es im Einzel alle drei Podestplätze zu erringen

An beiden Tagen konnten die Rheinhessen beim letzten Vergleichwettkampf vor den Deutschen Meisterschaften den zweiten Platz in der Gesamtwertung erringen.

Vier der neun rheinhessischen Mannschaften gingen bei der Generalprobe für die Deutschen Meisterschaften am kommenden Wochenende, dem Main-Taunus-Pokal am 29. und 30.09., verletzungsbedingt geschwächt in den Wettkampf.

Gute Leistungen erzielt

Dennoch konnten die Einzelteilnehmer am ersten Tag gute Leistungen zeigen, errangen in einer Altersklasse sogar die Plätze 1 bis 3 und sicherten der DLRG Ortsgruppe Nieder-Olm/Wörrstadt mit 697 Punkten in der Gesamtwertung des ersten Tages denkbar knapp den zweiten Platz hinter der OG Verl aus Westfalen (709 Punkte).

Auch die Mannschaft der Altersklasse Offen weiblich war erfolgreich

Auch die Mannschaft der Altersklasse Offen weiblich war erfolgreich

Auch am zweiten Tag konnten durch die Mannschaften einige Siege und weitere Podestplatzierungen errungen werden, doch wieder reichte es mit 669 Punkten nur für den zweiten Platz hinter Verl (696 Punkte).

Titelverteidigung knapp verfehlt

In der Gesamtwertung wurde daher die Titelverteidigung mit 1.366 Punkten knapp verfehlt, erster wurde Verl mit 1.405 Punkten. Dritter wurde die heimische Ortsgruppe Kelkheim mit 696 Punkten.

Direkt im Anschluss an den Main Taunus Pokal waren die für die Deutschen Meisterschaften in Paderborn qualifizierten Schwimmer noch fünf Tage im Trainingslager und fühlen sich gut vorbereitet für den Wettkampf vom 11. bis 14. Oktober, auch wenn in zwei der Mannschaften mit Medaillenchancen Verletzungssorgen bestehen.