Der Niersteiner Künstlerkreis stellt im Weingut Reichert aus.

Der Niersteiner Künstlerkreis stellt im Weingut Reichert aus. Hier das Bild „reciproque“ von Christian Seidel.

Proppenvoll und bis auf den letzten Platz wieder besetzt, waren die Räume im Weingut Reichert in der Rheinstraße in Nierstein am Freitag, den 14. September 2012. Anlass war diesmal eine Vernissage des Niersteiner Künstlerkreises. 12 Mitglieder zeigen 25 Exponate in der Ausstellung, die noch bis zum 09. Oktober zu betrachten ist. Nicht zu übersehen ist ein 1,45 mal 1,96 Meter großes Bild mit dem Titel „Reciproque“, das Christian Seidel aus Platz-gründen im Eingangsbereich zur Gaststube platziert hat. In ganz unterschiedlichen Techniken, Ansichten und Umsetzungen zeigen die Aussteller dem interessierten Besucher das, was sie in den letzten Wochen und Monaten geschaffen haben.

Gut gelaunte Begrüßung durch den Gastgeber

Nach der gewohnt launigen Begrüßungsrede von Helmut Reichert hob Hannelore Roth in Ihrer Eröffnungsrede die Verdienste von Lily und Helmut Reichert für die Niersteiner Kunstszene hervor. „Was wäre die Niersteiner Kunstszene ohne die begeisternde Förderung durch Lily und Helmut Reichert?“ fragte Roth. Und weiter: „Ich will nicht sagen „nichts“, aber ich kann behaupten, dass sie wesentlich ärmer wäre. Für dieses Engagement dürfen wir auch einmal unseren Respekt, unsere Anerkennung und unseren Dank aussprechen“. Roth erinnerte daran, dass der Künstlerkreis – entgegen anderer Verlautbarungen in letzter Zeit – von Elsa Schick und Wolfgang Engel in den 70er Jahren ins Leben gerufen wurde, und dass man im Sommer aus diesem Anlass eine gut angenommene Jubiläumsausstellung unter dem Motto „Montmatre“ unter den Bäumen in Reicherts Hof organisiert habe.

Künstlerkreis sucht Nachwuchs und lädt zum Künstlerstammtisch

In eigener Sache warb Roth darum, dass Kunst schaffende Menschen aus Nierstein und Umgebung gerne im Künstlerkreis willkommen geheißen sind, und dass sich engagierte Mitglieder jeden letzten Sonntag des Monats zu einem lockeren Stammtisch um 19.00 Uhr im Weingut Reichert in der Rheinstraße treffen. Roth beendete ihre Eröffnungsrede mit der Überreichung eines Blumenstraußes an Lily Reichert und einem Zitat von Les Levin, der einmal gesagt hat; Zitat: „Kunst ist eine wertvolle Zeitverschwendung. Und damit Sie mehr Zeit für diese wertvolle Zeitverschwendung haben, werde ich Ihnen nicht länger im Wege stehen und Sie von den Objekten Ihrer Begierde fernhalten. Die Ausstellung ist hiermit eröffnet.“