Fahrzeuge durch Metallteil beschädigt.

Fahrzeuge durch Metallteil beschädigt.

Am Donnerstagnachmittag wurde der Polizei auf der Saarstraße Fahrtrichtung stadtauswärts an der Gabelung Fahrtrichtung Finthen/A60 ein größeres Metallteil auf der Fahrbahn gemeldet. Das Metallteil wurde nach bisherigen Aussagen von Geschädigten von insgesamt sieben PKW überfahren, an sechs davon entstand Sachschaden. Mal platte Reifen, mal Beschädigungen am Auspuff aber auch Motorschäden. Die Gesamtschadenshöhe wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Stützhilfe eines Anhängers

Bei dem Metallteil handelt es sich vermutlich um eine Stützhilfe, auf die LKW- oder Wohnanhänger gestellt (aufgebockt) werden. Zeugen des Vorfalles, die Hinweise auf den Verursacher geben können, sowie eventuell weitere Geschädigte, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 2, Telefon: 06131-654210, in Verbindung zu setzen.

Autofahrer in Mainz flüchtet vor Polizei mit 2,39 Promille

In der Nacht zum Freitag fiel einer Streifenbesatzung der Fahrer eins Pkw auf, der den Kaiser-Wilhelm-Ring ohne Beleuchtung befuhr. Als die Beamten den Fahrzeugführer am Bismarckplatz kontrollieren wollten, gab dieser Vollgas und versuchte zu flüchten. Der Autofahrer wendete auf dem Bismarckplatz, überfuhr hierbei eine Verkehrsinsel und fuhr dann frontal auf den Streifenwagen zu. Kurz vor einem Zusammenstoß zog der Fahrer nach rechts und flüchtete entgegen der Fahrtrichtung durch den Barbarossaring. Vor der Einmündung Woynastraße verlor der Fahrzeugführer offenbar die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr ungebremst in zwei geparkte Fahrzeuge, kollidierte dann mit einem Verkehrsschild und kam auf dem Gehweg an einer Mauer zum stehen. Die beiden geparkten, sowie das eigene Fahrzeug wurden hierbei erheblich beschädigt.

Keine gültige Fahrerlaubnis

Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten starken Atemalkoholgeruch bei dem 45-jährigen Fahrer fest. Ein daraufhin durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 2,39 Promille. Zudem gab der Mann an, über keine gültige Fahrerlaubnis zu verfügen. Das Fahrzeug wurde sichergestellt, dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Eine Absuche der Fahrtstrecke ergab, dass der Fahrer während seiner Fahrt insgesamt 8 ordnungsgemäß geparkte Fahrzeuge im Bereich Kaiser-Wilhelm-Ring, Barbarossaring beschädigt hatte. Die genaue Höhe des Sachschadens wird noch ermittelt.

Quelle: Pressemeldungen der Polizeidirektion Mainz.