BvB-Bingen-Abschlussfeier

BvB-Bingen-Abschlussfeier

Zum Abschluss der von der Agentur für Arbeit Mainz finanzierten Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme bei der Fortbildungsakademie der Wirtschaft in Bingen trafen sich die jugendlichen Absolventen zu einer Feierstunde, um ihre Ausbildungsverträge entgegenzunehmen. Ausbildungsreferent Thomas Gauza von Boehringer Ingelheim ließ es sich nicht nehmen, den drei neuen Azubis beim Arzneimittelhersteller ihre Verträge persönlich zu überreichen: „Ich freue mich auf die neuen Kollegen ab 01.09.2012 und heiße sie dann herzlich willkommen bei Boehringer“. Für die anderen Betriebe, bei denen FAW-Absolventen über Praktika eine Ausbildungsstelle erhielten, übernahm FAW-Standortleiter Christoph Abel die Übergabe. Auch die drei Binger Jugendlichen, die im Rahmen der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme den Hauptschulabschluss nachholten, erhielten in der Feierstunde ihre Berufsreife-Zeugnisse.

Bildungsmaßnahme seit September 2011

Seit September 2011 besuchten die jugendlichen Schulabgänger aus Bingen und Umgebung die von der Agentur für Arbeit Mainz finanzierte Berufsvorbereitung beim gemeinnützigen Bildungsträger FAW. „22 unserer Teilnehmer haben ihren Ausbildungsvertrag bereits in der Tasche. Bei einigen bestehen gute Chancen, dass sie diesen Sommer auch noch den Sprung ins Berufsleben schaffen, aber die Würfel sind noch nicht gefallen“, zieht Sozialpädagoge Christoph Abel Bilanz. Für die Akademieleitung der FAW Mainz, zu welcher der Standort Bingen gehört, wandte sich der Koordinator für Jugend, Alfred Strauß, an die Absolventen, die noch keinen Arbeitsplatz gefunden haben: „Diejenigen von Ihnen, die bisher noch keine Zusage haben, ermutige ich dazu, den Ausbildungsmarkt im Auge zu behalten, denn viele erhalten noch nach dem 01.08.2012 eine Stelle als Nachrücker. Auch für Sie bestehen noch gute Chancen, eine Ausbildung zu beginnen.“, verbreitete er Zuversicht unter den Jugendlichen. Für einen würdigen Rahmen bei der Feierstunde sorgte wieder die HoGa-Gruppe, in der Jugendliche auf Berufe im Hotel- und Gaststättengewerbe vorbereitet werden. Ausbilderin Regina Nicodemus zauberte mit dem Gastronomie-Nachwuchs ein festliches Büffet, das bei allen Anwesenden prima ankam.