Die Jazzinitiative Bingen lädt für Freitag, den 10.08.2012, zum nächsten Konzert in den Jazzkeller der Binger Bühne, Martinstraße 3 in 55411 Bingen ein. Zum Sommerferienabschluss gastiert das junge Kölner Quartett um die Sängerin Filippa Gojo.

Filippa Gojo, gebürtige Bregenzerin, begeisterte schon als 15-jährige ihr Publikum am Bodensee und ist heute mit Anfang 20 bereits fester Bestandteil der Jazz-Szene. Zusammen mit Sebastian Scobel am Klavier, Lukas Meile an der Percussion und David Andres am Kontrabass widmet sich das Quartett, das sich von der Hochschule für Musik Köln kennt, einem breiten Repertoire von brasilianischer Musik über Groove-orientierte Stücke bis hin zu dunklen, nordischen Klängen und Eigenkompositionen. In ausgefeilten Arrangements wird der besondere Bandklang – ohne Schlagzeug – sensibel ausgelotet und schafft Raum für fragile Melodien und stimmungsvolle Improvisationen. Hier färbt sich die Stimme Filippas vom tiefsten Soul zu hochvirtuosen Vocalise-Passagen, alle vier bringen ihre solistischen Fähigkeiten engagiert in das Ensemble ein und so klingt alles was von der Bühne kommt spannungsreich und spielerisch. Auf der Suche nach ausgewogenen, individuellen Klangbildern werden so die Grenzen konventioneller Stilrichtungen spielerisch überwunden – das Ergebnis ist ein intensives Klangerlebnis, das durch seine Vielseitigkeit und Authentizität besticht.

Als Teilnehmer am Bingen swingt Festival 2011 konnten sie trotz Problemen mit dem Wetter und einem eher ungünstigen Auftrittstermin brillieren. Beim Auftritt am 10.08. wird am Bass David Helm, Mitglied des Bundesjazzorchesters „Bujazzo“ und 2009 1. Preisträger bei „Jugend jazzt Hessen“ zu hören sein und das feste Quartettmitglied David Andres vertreten.

Konzertbeginn ist wie immer 20:30 Uhr, Einlass ab 19:30 Uhr. Ticketreservierung: jazz@bingerbuehne.de.