Latenightjam in Bingen.

Latenightjam in Bingen.

Die Jazzinitiative Bingen lädt für Samstag, den 23. Juni, ab 23:30 Uhr zur zweiten Latenightjam in den Jazzkeller der Binger Bühne in der Martinstraße 3, 55411 Bingen, ein.

Spätestens um 24:00 Uhr kehrt auf den Freiluftbühnen bei „Bingen swingt“ Ruhe ein. Dieses manchmal sehr abrupte Ende des so schönen Festivals musste bereits 2011 zumindest am Samstag nicht mehr sein – ab ca. 23:30 Uhr öffnete die Binger Bühne die Tore und die Jazzinitiative lud zur “Latenight Jamsession” ein. Die Zusammenarbeit mit der Bingen swingt Organisatorin machte es möglich, dass eine Gruppe aus dem offiziellen Festivalprogramm die Session eröffnete. Nach ihrem Auftritt auf der Bühne am Winzerknaben jazzte das „Italian Clarinet Special“ auf der „Binger Bühne“ einfach weiter. Mit Unterstützung hinzugekommener junger Musiker ging das bis weit nach 2 Uhr und zahlreiche FestivalbesucherInnen fanden den Weg in die Martinstraße. Der Bedarf für eine Veranstaltung nach dem Ende der Freiluftkonzerte ist also da und wird 2012 wiederholt.

Diesmal wird eine Band mit ganz anderem musikalischem Hintergrund die Jamsession mit einem Set ihres Programms eröffnen: die Rhythm and Blueser der Jimmy Reiter Band aus Osnabrück, die am Nachmittag noch von 15:30 Uhr bis 18:00 Uhr am Winzerknaben (!) aufspielen. Christoph „Jimmy“ Reiter gilt als einer besten deutschen Blues-Gitarristen, Jamerfahrung hat er bereits in Teenagerjahren bei den wöchentlichen Blues-Jams in der Osnabrücker Szenekneipe „Pink Piano“ sammeln können. Wir hoffen auf weitere MusikerInnen, die in die Jam einsteigen werden. Teilnahme am Festival ist dabei keine Voraussetzung… Zusatzeintritt zum Festival kostet die Jam nicht, wir bitten allerdings um Spenden für die jammenden MusikerInnen, die dafür keine Extra-Gage erhalten