Nein! Er war es nicht! (Bild: stock.xchng)

Nein! Er war es nicht! (Bild: stock.xchng)

Tatzeit: Freitag, 1. Juni 03:00 Uhr Nachts. Der Täter, der in der Nach von Freitag auf Samstag in die Mainzer Blutbank eindrang, hatte keine spitzen Zähne und war auch nicht auf die Blutkonserven aus, wie der folgende Polizeibericht darstellt.

Ein bisher unbekannter Täter ist in der Nacht zum Freitag in die Räume der Blutbank am Augustusplatz eingedrungen. Der Einbrecher hatte sich Zugang zu den Räumen verschafft und stieg dort in den Kassenbereich ein. Hier wurden zwei Rollcontainer aufgebrochen, in denen sich jedoch kein Bargeld befand. Anschließend durchsuchte der Täter noch weitere Räume bis er auf die dienstverrichtende Nachtschwester traf. Hierauf flüchtete der Täter.
Die Nahbereichsfahndung der Polizei wurde sofort eingeleitet.

Beschreibung des Täters: Etwa 170 cm groß, schlanke Figur, blau-schwarzer Kapuzenpulli

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633.

Kriminaldirektion Mainz
Valenciaplatz 2
55118 Mainz
Telefon: 06131/65-0

Quelle: Pressemeldung der Polizei Mainz.