Montag, Juni 1

Monat: Juni 2012

Leitartikel, Lesenswertes, Menschen in Rheinhessen, Nierstein

Thomas Ehlke stellt sein neuestes Buch vor

Thomas Ehlke ist Journalist und Buchautor. Er lebt in Nierstein und arbeitet bei der Allgemeinen Zeitung in der Lokalredaktion Alzey. Sein erstes Buch "Die unterirdische Stadt Oppenheim. Von der Schattenwelt zum Erlebnisraum" erschien 2003 und beschreibt die Stadt unter der Stadt in Oppenheim. Zum gleichen Thema veröffentlichte er 2007 die gleichnamige Neuauflage, die er gemeinsam mit Torsten Zimmermann publizierte, der die faszinierenden Bilder beisteuerte. Das gleiche Gespann publizierte im Jahr 2008 das Buch "Mythos Roter Hang: Von Riesling, Reben und Ritualen hoch über dem Rhein". Thomas Ehlke stellt sein neuestes Buch vor Am Donnerstag stellte Thomas Ehlke sein neuesten Buch in der Staatlichen Weinbaudomäne Oppenheim vor. Es trägt den Titel: "Weinkompass Rheinhessen. Die 50 best...
Kultur, Leitartikel, Nierstein

„Wo einst die Römer badeten“ Nordic-Walking Tour in Nierstein am 07.07.2012 um 16:00 Uhr

Einst  machten sie sich auf den Weg zur Heilquelle, wenn quälender Juckreiz ihnen die Nachtruhe raubte oder sie an Asthmaanfällen oder Halsentzündung litten. Sie erfuhren Heilung durch Bäder im schwefelhaltigen Wasser oder Trinkkuren in dem keltisch-römischen Sironabad in Nierstein. In Stein gemeißelt ist die Genesung der vornehmen Römerin Julia Frontina im 2. Jahrhundert n. Chr. dokumentiert und bestätigt durch Münzfunde mit dem Abbild der römischen Kaiser Domitian, Hadrian, Trajan. Zu einem Besuch dieser noch funktionierenden Badeeinrichtung laden die Rheinhessen-Walker herzlich ein. Nordic-Walking als Touristenattraktion Die von Walter Kissel und Hiltrud Hollich geführte Nordic-Walking-Tour (auch ohne Stöcke) führt zunächst durch den historischen Ortskern von Nierstein hinauf zu...
Allgemein, Aus den Vereinen

„FSJohanniter“ – Du fehlst uns

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. (im Regionalverband Rheinhessen in Mainz) bietet für Menschen jeden Alters vielseitige Möglichkeiten, sich im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) oder im Bundesfreiwilligendienst zu engagieren - und damit eine tolle Chance für den weiteren Lebenslauf zu erlangen. In vielen verschiedenen interessanten Einsatzbereichen kann man sich als "Bufdi" oder im Rahmen eines FSJ zum Beispiel im Fahrdienst, im Menüservice, im Hausnotruf, im Rettungsdienst oder in der Erste Hilfe-Ausbildung einbringen. Weiterhin gibt es in einer großen und traditionsreichen Hilfsorganisation wie den Johannitern unzählige weitere interessante Sachverhalte zu entdecken, die beispielsweise im FSJ für junge Menschen bis 27 Jahre die Überbrückungszeit zwischen Schulende und Stud...
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Manche gefährliche Brummis rollen durch Rheinhessen

In der vergangenen Woche am 21. und 22. Juni kontrollierte die Verkehrsdirektion Mainz, nach intensiver Planung, auf der A61 gewerblichen Güterverkehr, mit den Schwerpunkten Abfall- und Großraumtransporte. Mit teilgenommen an dieser Maßnahme haben: Beamte aller Polizeipräsidien in Rheinland-Pfalz, das LKA RP, die Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd (Gewerbeaufsicht). Zu Gast waren dabei: Die Bundeswehr (Feldjägerdienstkommando Mainz), Vertreter der KV Mainz-Bingen (Bußgeldstelle), ein Chemiker des Landesamtes für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht, Mitarbeiter der Sonderabfallmanagementgesellschaft Rheinland-Pfalz („Genehmigungsbehörde für Abfalltransporte“) Im Einsatz war eine mobile Schwerlastwaage, so dass verdächtige Fahrzeuge direkt vor Ort achsweise gewogen werden k...
Aus den Vereinen, Leitartikel, Sport & Outdoor

SG Spiesheims Volleyballer oben angekommen

Klasse Mixed 1 des Volleyballverbands Rhh. bekommt "Zuwachs": nach meisterhaftem Abschluss in Mixed 2 werden die Volleyballer der SG Spiesheim ab Herbst 2012 gegen die stärksten rheinhessischen Mixedteams antreten. Eine beachtliche Entwicklung, bedenkt man, dass die Spiesheimer vor gerade mal drei Jahren in Klasse 4 neu gestartet waren und inzwischen in der VVRh-Spitzenklasse gelandet sind! Spannende Saison für die Volleyballer Alles andere als sicher verlief indes die soeben beendete Saison. Seit der einzigen Niederlage im Dezember 2011 beim TV Bodenheim I  lagen beide Mannschaften praktisch gleichauf, bis die SG Spiesheim am 1. Juni den ESV Mainz klar mit 3:0 besiegte und sich an der Tabellenspitze absetzte. Völlig perplex vernahm die rheinhessische Volleyballszene dann allerdings,...
Aus den Vereinen, Leitartikel, Nieder-Olm, Rheinhessen vor Ort, Sport & Outdoor

djk Nieder-Olm verpflichtet Jörg Leinhaas

Die djk Nieder-Olm hat einen alten Bekannten verpflichtet: Jörg Leinhaas wird die Regionalliga-Basketballer von Trainer Lars Wessel nach einer einjährigen Auszeit wieder verstärken. Der 32-jährige Aufbauspieler soll mit seiner Erfahrung vor allem Routine in das Spiel der „Drachen“ bringen. „Jörg ist als Back-Up für unsere jungen Spieler auf der Guard-Position gedacht“, so  Trainer Wessel. „Wenn es bei ihnen mal nicht so gut läuft, ist er genau der richtige Mann, um dann aufs Feld zu gehen. Seine Führungsqualitäten haben uns bisher gefehlt. Jörg macht auch einmal den Mund auf dem Feld auf. Das ist das, was wir brauchen“, so der Cheftrainer weiter. Talente für Nieder-Olm Leinhaas spielte in seiner Karriere bereits über zehn Jahre für die „Drachen“ und wechselte damals von der TG Wor...
Fluglärm, Leitartikel, Nierstein

Mobile Fluglärmmessungen in Nierstein und Schwabsburg

Der Ausbau des Frankfurter Flughafens und die damit einhergehende Belastung durch Fluglärm beschäftigt die Bürgerinnen und Bürger von Nierstein und Schwabsburg seit geraumer Zeit. Dies insbesondere vor dem Hintergrund der jüngst geänderten Flugrouten mit der neuen Süd-Umfliegung, welche Nierstein am äußersten nördlichen Rand der Gemeinde tangiert. Um sich ein objektives Bild von der Belastung der Bürgerinnen und Bürger durch Fluglärm mache zu können, hatte Bürgermeister Thomas Günther bereits im Jahr 2005 über ein viertel Jahr hinweg den Fluglärm in Nierstein und Schwabsburg messen lassen. Mobile Fluglärmmessungen sollen aktuelle Belastung aufdecken Ein solches mobiles Fluglärmmessgerät hat der Bürgermeister jetzt wieder angefordert. „Die Gegebenheiten haben sich verändert. In 2005 w...
Allgemein, Kultur, Leitartikel, Nierstein

30 Jahre Niersteiner Künstlerkreis

Aus Anlass des 30jährigen Bestehens haben sich die Aktiven des Niersteiner Künstlerkreises am Sonntag, den 24. Juni, im Weingut Reichert in der Niersteiner Rheinstraße ganztägig getroffen, um dieses Jubiläum in kleinem Kreis zu feiern. Jeder der Künstler hatte einige seiner Arbeiten mitgebracht und sie in der reizvollen Außenanlage des Weingutes im Freien ganz ungezwungen platziert. Gerade dieses nicht straff durchdachte, perfekt ausgeleuchtete und durchorganisierte Darstellen der Werke unter, zwischen und in Bäumen und Büschen machte den ganz besonderen Reiz der Ausstellung aus. Viele interessierte Besucher der Ausstellung des Niersteiner Künstlerkreises Viele Besucher der weithin bekannten Weinstube von Lily und Helmut Reichert betrachteten sich interessiert die Exponate und führte...
Dexheim, Leitartikel, Sport & Outdoor

40 Jahre VG Nierstein-Oppenheim – total tolles Fest aber auf der Wiese tote Hose

Am Wochenende feierte die Verbandsgemeinde Nierstein-Oppenheim auf dem Kasernengelände in Dexheim ihr 40-jähriges Bestehen mit einem großen Fest. Die Allgemeine Zeitung berichtet völlig zu recht positiv über das gebotene Programm. In der Halle stellten Gewerbetreibende aus und vor der Halle gab es viele interessante Stände und Attraktionen und auch ein tolles Bühnenprogramm. Was in allen Berichten jedoch fehlt, ist symptomatisch für die Tatsache, dass ein Bereich der Veranstaltung anscheinend schon in der Vorbereitung "hinten runter gefallen ist." Vermutlich ist beiden Reportern - wie auch dem Publikum - entgangen, dass es oben auf der Wiese - dem ehemaligen Baseballfeld - auch Aussteller und Angebote für die Gäste gab. Nur die "VG-Battle" der Kerbejugendmannschatfen auf dem Areal schl...
Ingelheim, Leitartikel, Sport & Outdoor

Hartmann/Tislenko beim Summer Dance Festival Berlin 2012

Die Berliner Tanzsportjugend und der LTVBerlinpräsentierten in Zusammenarbeit mit dem DTV und der World Dance Sport Federation (WDSF) das 14. Summer Dance Festival 2012 am 16. und 17. Juni in Berlin. Das Tanzevent ist Europas größtes Turnier in den Standard- und Lateinamerika-Tänzen für Kinder und Jugendliche. Das Alter der Tänzer liegt zwischen acht und 18 Jahren. Auf vier Tanzflächen werden 46 Wettbewerbe in allen Leistungsklassen ausgetragen an denen Anfängern bis hin zu Spitzentänzern teilnehmen. Drei Tage vor Turnierstart waren bereits 850 Meldungen aus zehn Nationen für die 46 Turniere registriert. Die Meldezahlen der WDSF Turniere sind durchgehend besser als im letzten Jahr und versprechen herausragenden Sport. In der mit über 6000 Luftballons geschmückten Max-Schmeling-Ha...

Pin It on Pinterest