Hand in Hand arbeitet es sich bekanntlich noch besser und im Team geht vieles einfacher. Vor allem dann, wenn viele kluge Köpfe nicht den Brei verderben, sondern gemeinsam für ein Ziel arbeiten. Doch genug der bekannten Floskeln und hin zu den Fakten: Die djk Nieder-Olm stärkt die Vereinsstrukturen, verteilt die anfallende Arbeit auf mehrere Schultern und stellt sich breiter auf. Zum weiteren Ausbau der Presse- und Medienarbeit des Vereins konnte Dennis Rink gewonnen werden.

Unterstützt die djk-Pressearbeit: Dennis Rink

Unterstützt die djk-Pressearbeit: Dennis Rink

Der 25-jährige Mainzer ist bei weitem kein Unbekannter in der rheinhessischen Sport-Journalisten-Szene: Nach seinem Studium der Soziologie & Kulturanthropologie absolviert der passionierte Tennis-Fan aktuell ein Volontariat bei der Allgemeinen Zeitung Mainz, vornehmlich in der Sport-Redaktion. Seit rund sechs Jahren berichtet Rink von den Ereignissen der Korbjäger in Mainz und Umgebung, ist also nah an der Basketball-Szene dran. Der Pressesprecher der Mainzer Bundesliga-Baseballer sowie Ressortleiter Öffentlichkeitsarbeit bei der Sportjugend des Landessportbundes Rheinland-Pfalz bildet sich zudem mit dem Studiengang “Public Relations” bei der Heidelberger Schule “PR Plus” fort.

Dennis Rink entlastet in erster Linie Sven Labenz in der vielschichtigen Presse- und Medienarbeit, die u.a. Vor- und Nachberichte der Basketballer, die eigene Internetseite, die Social-Media-Kanäle, die Versorgung der Medienpartner sowie wiederkehrende Projekte wie Mini-Festival, Turnier oder Schulprojekt, umfasst. Der 28-jährige Labenz führte die Aufgaben bisher in Doppel-Funktion zu seinem Posten als Leiter der Abteilung Basketball aus. “Die djk Nieder-Olm hat viele Aufgaben, tolle Projekte und Kommunikation spielt eine wichtige Rolle. Wir wollen uns über den Sommer gesund aufstellen, die Arbeit auf viele Schultern verteilen und unsere Struktur in allen Bereichen stärken und ausbauen”, freut sich auch Vereinsvorsitzender Ralf Winkler auf den “Neuzugang im Hintergrund”.

Ebenso zurück im Kreise der djk-Verantwortlichen ist Christian Puscher. Das Nieder-Olmer Urgestein engagiert sich seit geraumer Zeit in der Abteilungsleitung als Geschäftsführer Basketball und übernimmt in erster Linie die Kommunikation und Zusammenarbeit mit dem Vorstand und betreut verschiedene Projekte, so auch das jährliche Mini-Festival, das in diesem Jahr bereits zum fünften Mal unter der organisatorischen Leitung des Wahl-Eltvillers steht. “Christian ist mit all seiner Erfahrung, seiner Kontakte sowie seinem Organisationstalent mehr als nur ein Gewinn für uns. Wir sind froh, dass er wieder dabei ist und Verantwortung übernimmt”, so Winkler. weiter. Sven Labenz und Christian Puscher arbeiteten bereits 2000-2004 an der Spitze der Abteilung zusammen und freuen sich nun über das erneute “get together”.

In gewohnter Weise komplettieren Nicole Leroux, Tobias Lehr, Antonia Otto sowie die beiden Trainer Lars Wessel und Uwe Seiffert die Führung von “Nieder-Olm Basketball”. Gut aufgestellt gehen die djk`ler also in einen spannenden Sommer!