Polizei Worms fahndet nach einer Bande von Taschendieben.

Polizei Worms fahndet nach einer Bande von Taschendieben.

Tatzeit 11. April ganztags: Mehrere Taschendiebstähle wurden am gesterigen Mittwoch von unterschiedlichen Täterinnen begangen. Leider muss damit gerechnet werden, dass sich die Taten weiter fortsetzen. Die Polizei rät daher zur Vorsicht, insbesondere Frauen beim Einkaufen waren in der letzten Zeit Ziel der vornehmlich weiblichen Diebe.

Mehrere Täterinnen gehen systematisch vor

Gegen 12:45 Uhr ertappte eine Verkäuferin in einem Geschäft in der Wilhelm-Leuschner-Straße zwei unbekannte Frauen, wie sie einer Kundin das Portemonnaie aus der am Körper getragenen Handtasche klauten. Sie sprach die Täterinnen an und forderte die Geldbörse zurück. Während eine der Diebinnen ihre Handtasche vorzeigte, gab die andere der Kundin das Portemonnaie zurück. Bevor die Polizei verständigt werden konnte, verließen die drei Frauen das Geschäft. Die bestohlene Frau äußerte dabei, dass sie bei der Polizei keine Anzeige erstatten möchte. Trotzdem bittet die Polizei die etwa 60-jährige Frau, sich bei ihr zu melden. Nur mit Hilfe von Zeugen können weitere Straftaten verhindert werden. Wie später berichtet wird, häufen sich die Fälle von Diebstählen aus Taschen.

Beschreibung der Täterinnen:

1) 20-25 Jahre alt, 160-165 cm groß, schulterlanges schwarzes Haar, normale Statur, stark geschminktes Gesicht, sprach unbekannte ausländische Sprache, trug schwarzes T-Shirt und schwarze Jeans.
2) 20-25 Jahre, 170 cm groß, schulterlange schwarze Haare (Zopf), normale Statur, viele Pickel im Gesicht, sprach unbekannte ausländische Sprache, trug weiße Jacke, schwarzes T-Shirt und weißen Schal mit schwarzem Muster.

Eine andere Gruppe von drei Frauen beging gestern zwischen 13 und 14 Uhr Diebstähle in der Kaiserpassage. Einer Frau entwendeten sie in einem Bekleidungsgeschäft den Geldbeutel aus der offenen Umhängetasche. Die Geschädigte erinnerte sich, dass die drei sich an ihr vorbeigedrängt haben.
In einem anderen Bekleidungsgeschäft gelang es ihnen, einer Frau den Geldbeutel aus der Handtasche, die sie über der rechten Schulter trug, zu stehlen. Die Börse wurde später aufgefunden, es fehlte das Bargeld.

Beschreibung der Täterinnen:

Alle 1,60 – 1,65 m groß, normale Gestalt, hatten alle schulterlange gewellte schwarze Haare, dunkelbrauner Teint, sprachen hochdeutsch.

Während eines Spaziergangs mit Kind in der Innenstadt, wurde einer Frau gestern zwischen 11:00 und 11:15 Uhr die auf dem Kinderwagen liegende Handtasche entwendet. Die Tasche wurde kurze Zeit später von einer Finderin auf der Polizeiinspektion Worms abgegeben. Es fehlte das Bargeld, mehrere Hundert Euro, und die Scheckkarte.

Am Dienstag war einer Frau in einem Supermarkt im „WEP“ die Geldbörse aus dem Einkaufskorb gestohlen worden. Neben einem hohen Bargeldbetrag von über 200 Euro erbeuteten die Täter eine Scheckkarte, mit der sie kurze Zeit später an einem Geldautomaten in Lampertheim knapp 2 000 Euro abheben konnten.

Die Polizei Werms bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 06241/8520.

Polizeidirektion Worms
Hagenstraße 5
67547 Worms
Telefon: 06241/852-120

Quelle: Pressemeldung der Polizei Worms.