Kein ruhiges Osterwochenende für die Polizei.

Kein ruhiges Osterwochenende für die Polizei.

Die Polizei in Mainz hatte Ostern viel zu tun. So wurde in der Mainzer Oberstadt ein Einbrecher während der „Arbeit“ festgenommen. Eine räuberische Erpressung wird ermittelt und eine Verfolgungsjagd endet mit einem Sturz. Außerdem sucht die Polizei Einbrecher, die in ein Spielcasino eingebrochen sind.

Räuberische Erpressung in der Mainzer Rheinstraße

Tatzeit: Ostersonntag gegen 23.55 Uhr. Kurz vor Mitternacht begab sich ein maskierter Täter in ein Lokal in der Mainzer Rheinstraße und bedrohte die Angestellten mit einem Messer. Er forderte die Herausgabe von Bargeld. Der mit Bluejeans und Lederjacke bekleidete Täter flüchtete mit dem erbeuteten fünfstelligen Betrag in Richtung Rheinufer. Die Ermittlungen dauern an. Sachdienliche Hinweise an die Kriminalpolizei Mainz können unter der Telefonnummer 06131/653630 abgegeben werden.

Einbrecher bei der Arbeit ertappt und gestgenommen

Tatzeit: Ostersonntag gegen 01:45 Uhr. Zum besagten Zwitpunkt bemerkt ein Arzt des Universitätsklinikum Mainz, dass eine Tür aufgebrochen ist, die zu einem nachts ungenutzten Bereich führt. Er hört zu dem Geräusche, die nahelegen, dass die Täter noch vor Ort sind. Die eingesetzten Polizeibeamten können vor Ort zwei 19-jährige Männer aus Wiesbaden antreffen, die noch das Einbruchswerkzeug mitführen. Beide Personen wurden nach Vernehmung und erkennungsdienstlicher Behandlung entlassen.

Flucht vor der Polizei endet mit einem Sturz

Tatzeit: Samstag, 7. April. Am Nachmittag, gegen 14:20 Uhr, sollte ein mit drei Personen besetzter Roller einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Bei Erblicken der Polizei springen die Mitfahrer ab und flüchten zu Fuß in unterschiedliche Richtungen, der Rollerfahrer setzt seine Fahrt fort und wird durch die Polizeibeamten zunächst mit dem Streifenwagen, anschließend zu Fuß verfolgt.

Im Rahmen seiner Flucht verliert der 17-jährige Mainzer die Kontrolle über den Roller und stürzt. Bei der folgenden Kontrolle stellt sich heraus, dass der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und zudem unter dem Einfluß berauschender Mittel steht. Nach Entnahme einer Blutprobe, wird er von seinen Eltern auf der Dienststelle abgeholt.

Einbruch in ein Spielcasino in Mainz

Tatzeit: Donnerstag, 05. April um 1:05 Uhr. Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Donnerstag in ein Spielcasino „Am Kronberger Hof“ eingedrungen.
Nach bisherigen Erkenntnissen wurde kurz nach 01:00 Uhr eine Fensterscheibe des Casinos eingeschlagen. Ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma fuhr nach Alarmeingang sofort zum Objekt, konnte aber nur noch zwei unbekannte Täter flüchten sehen. Die Nahbereichsfahndung der Polizei wurde sofort eingeleitet.

Beschreibung der Täter:
Täter 1: 175 cm groß, dunkles Kapuzenshirt, Bluejeans
Täter 2: schwarze Collegejacke mit abgesetzten weißen Ärmeln, helle Turnschuhe
Beide Täter sind etwa 18 bis 20 Jahre und laut Aussage des Zeugen Südländer.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz unter der Telefonnummer 06131-653633.

Kriminaldirektion Mainz
Valenciaplatz 2
55118 Mainz
Telefon: 06131/65-0

Quelle: Pressemeldungen der Polizei Mainz.