Sonntag, Juli 26

Tag: 2. April 2012

Allgemein, Leitartikel

Lug und Trug am Telefon – Falsche Verbraucherschützer verunsichern landesweit

Bei der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz häufen sich Beschwerden über Anrufe von falschen Verbraucherschützern. Die Anrufer geben sich fälschlich als Mitarbeiter der Verbraucherzentrale oder einer ihrer Beratungsstellen aus. Aber anstatt Verbraucher zu schützen, versuchen die Schwindler, sie mit fadenscheinigen Geschichten auszunehmen. Meist soll ein Zeitschriftenabonnement oder ein Zusatzgerät für das Telefon bestellt werden. Teilweise verlangen die Anrufer grundlos die Überweisung von hohen Geldbeträgen. Falsche Verbraucherschützer Manipulierte Rufnummernanzeige Grundsätzlich gilt: Die Verbraucherzentrale ruft nicht unaufgefordert bei Verbrauchern an. Selbst wenn die am Telefon angezeigte Rufnummer auf die Verbraucherzentrale hinweist, so ist größte Vorsicht geboten. Die Rufnumm...
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Treibstoffdiebstähle auf Bundesautobahnen nehmen auch in Rheinhessen zu

Die Verkehrsdirektion Mainz stellte in den vergangenen Monaten einen deutlichen Anstieg von Kraftstoffdiebstählen in ihrem Zuständigkeitsbereich, entlang der Bundesautobahn A 61, fest. Hierbei wurden immer wieder größere Mengen Dieseltreibstoff aus LKW entwendet, die auf den dortigen Park- und Rastplätzen abgestellt waren. Insgesamt wurden bislang mehrere tausend Liter Dieseltreibstoff entwendet. Die Taten ereignete sich meist zur Nachtzeit, während der Ruhezeiten der Fahrer. Während die Fahrer in ihren Kabinen schlafen, öffnen die Täter den Tank und zapfen mit einem Schlauch Dieselkraftstoff in Kanister ab. Gründe für dieses Phänomen dürften in den ständig steigenden Preisen für Kraftstoff zu finden sein. Neues Fahndungskonzept soll Treibstoffdiebstähle eindämmen Um diesem Problem z...

Pin It on Pinterest