Das Oppenheimer Rathaus.

Das Oppenheimer Rathaus.

Gleich drei Bodenheimer Kleinverleger werden auf dem Osterkünstlermarkt, der in Oppenheim am 24.3. (13-18 Uhr) und 25.3. (11-18 Uhr) stattfindet, im Foyer des Rathauses (Foto) mit einem gemeinsamen Büchertisch vertreten sein.

Präsentiert wird dort das farbig illustrierte Bändchen „Den Himmel ausgebreitet und neue Sterne eingesetzt“, das der aus Bodenheim stammende Journalist Roland Reischl in seinem Verlag veröffentlicht hat. Darin hat der Guntersblumer Heimatforscher Volker Sonneck mehr als 180 Beiträge zusammengestellt, die zwischen 1855 und 1942 in der Lokalzeitung „Oppenheimer Landskrone“ erschienen sind. Neben alltäglichen Begebenheiten in den hiesigen Weinorten wird auch von weiter entfernten Schauplätzen berichtet – bis hin zum Schicksal rheinhessischer Auswanderer.

Auf Regionalliteratur spezialisiert hat sich der 2010 in Bodenheim gegründete E. Humbert Verlag, der neben Lothar Schönes Neuerscheinung „Diva und Domsgickel“ den vom Mainzer Literaturwissenschaftler Dieter Lamping verfassten und mit stimmungsvollen Aquarellen Simone Frielings illustrierten Gedichtband „Südwestwind“ den Ostermarktbesuchern vorstellen möchte.

Passend zur Jahreszeit schließlich das Buch des Zu-FUSSGÄNGERS Günter Lindner. Warum seine Saison im Frühling beginnt? Ganz einfach: Die „Gänge“, zu denen der ehemalige Druckereibesitzer stets von seinem Zuhause in Bodenheim aus startet, dauern vom frühen Morgen bis in die späten Abendstunden. Sie führen ihn und den Leser übers rheinhessische Hügelland, in den Rheingau oder bis nach Worms. Was er unterwegs so alles sieht und erlebt, hat der Senior in seinem reichhaltig bebildertem Buch „Schritt für Schritt – Abenteuer Heimat“ beschrieben.

Kontakt: Roland Reischl Verlag, Herthastr. 56, 50969 Köln, Tel./Fax: 0221 368 55 40, E-Mail: rr-koeln@t-online.de