Sonntag, Februar 7

Tag: 4. März 2012

Leitartikel, Mainz, Politik & Gesellschaft

Besserer Verkehrsfluss und Kosteneinsparung überzeugen Augustin

  Das Bündnis „Nix in den (Mainzer) Sand setzen“ hat die wichtigsten OB Kandidaten zum Rundgang durch den Mainzer Sand eingeladen. Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe kam Lukas Augustin (CDU) in das europaweit einzigartige Mainzer Naturschutzgebiet. Lukas Augustin betonte die große Bedeutung des Naturschutzgebietes Mainzer Sand und setzte sich für seine Erhaltung ein. „Die Vorschläge des Bündnisses sind sinnvoll. Sie helfen nicht nur den Verkehrsfluss zu verbessern sondern sparen auch einen wesentlichen Teil der Kosten ein“, so Augustin. Auch die Lösung vom Bündnis vorgeschlagene Lösung der Lärmproblematik für Anwohner und Naherholungsgebiete durch Tempo 80 an der Stelle von Lärmschutzwänden fand Augustin überzeugend.    Jürgen Weidmann vom Bündnis führte die G...

Pin It on Pinterest