Samstag, Juli 4

Tag: 26. Februar 2012

Aus den Vereinen, Leitartikel, Mainz, Politik & Gesellschaft

Günter Beck kämpft für 4 + 2 und Tempo 80

  Das Bündnis „Nix in den (Mainzer) Sand setzen“ hat die wichtigsten OB Kandidaten zum Rundgang durch den Mainzer Sand eingeladen. Bürgermeister Günter Beck von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN besuchte am Sonntag das europaweit einzigartige Mainzer Naturschutzgebiet. Beck verbindet als Gonsenheimer mit dem Mainzer Sand viele Erinnerungen aus Kindheit und Jugend und ist auch deshalb sehr an dessen zukünftiger Entwicklung interessiert. Bürgermeister Beck betonte, dass er und seine Partei, hinter den Zielen des Bündnis „Nix in den (Mainzer) Sand setzen“ stehen. Er selbst hat dafür in den Koalitionsverhandlungen für die rheinland-pfälzische Landesregierung mit Erfolg gekämpft. Als Ergebnis soll nun die Lösung mit vier Fahrstreifen und zwei temporäre genutzten Standstreifen, die sogenann...
Leitartikel, Oppenheim

Kosmisches Stelldichein über der Burgruine Landskrone

Jupiter, die junge Mondsichel und die helle Venus: Ein kosmisches Treffen, welches heute am Nachthimmel zu sehen ist. Besonders reizvoll der Anblick des Trios über der Oppenheimer Burgruine Landskrone. Die Aufnahme entstand heute gegen 19 Uhr. Morgen ist der Mond schon wieder weitergewandert und das reizvolle Bild gehört der Vergangenheit an. So ist es eben: Fast alles im Leben ist vergänglich - bewahre den Moment !
Leitartikel, Mainz 05, Polizei und Rettungsdienst

Mainz 05 Derbysieg – Fußballfans demolieren sechs Busse nach dem Spiel

Mainz 05 feiert Derbysieg. Die Bundespolizei und die Mainzer Polizei mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei waren auf das Lokalderby 1. FSV Mainz 05 und 1. FC Kaiserslautern gut vorbereitet. Bereits in Kaiserslautern kontrollierte die Bundespolizei die circa 1800 Bahnreisenden selektiv; 120 Personen wurden dabei gründlich durchsucht. Ansonsten kam es auf der Anreise zu keinen nennenswerten Ereignissen. Erste Konfrontation von Mainz 05 Fans schon vor dem Spiel In Mainz versuchte zunächst eine Gruppe Mainzer Fans die Alicebrücke stadtauswärts zu blockieren wegen der passierenden Kaiserslauterner, konnte aber von Polizeikräften von der Straße gedrängt werden. Fast alle Bahnreisenden wurden mit Shuttlebussen zum Stadion gebracht. Dabei kam es auf der Fahrt in drei Bussen zu Beschädig...

Pin It on Pinterest