Sonntag, Juli 26

Zwei Waschmaschinen auf dem Mond

Die Mondsonde Grail hier in einer Computerdarstellung. (Bild: Nasa)
Die Mondsonde Grail hier in einer Computerdarstellung. (Bild: Nasa)
Zu Beginn des neuen Jahres gelang der NASA eine absolute Präzisionsarbeit: Zwei identische Mondsonden „Grail A + B“ konnten in eine nur 55 km hohe Umlaufbahn um den Mond eingeschwenkt werden. Beide Sonden, so groß wie eine Waschmaschine, legten in dreieinhalb Monaten fast 4 Mio Kilometer zurück. Sie flogen einen großen Umweg zum Mond. Ihre Aufgabe: Das Schwerefeld des Mondes exakt zu vermessen.

Der Mond ist für viele Ereignisse auf der Erde verantwortlich. Ebbe und Flut, hervorgerufen durch die Anziehungskraft des Mondes, spielten und spielen in unserer Evolution eine wichtige Rolle -um hier nur ein Phänomen zu nennen.
Doch wo kommt der Mond eigentlich her ?

Die zur Zeit gängigste Theorie ist, dass vor Milliarden Jahren ein etwa marsgroßer „planetenähnlicher“ Himmelskörper in die noch weiche Erde geprallt ist und aus dem Auswurfmaterial sich dann durch Flieh- und Schwerkraft der Mond in seiner Umlaufbahn gebildet hat.

Es gibt aber noch eine, ganz aktuelle Hypothese: Die Erde hatte ursprünglich zwei Monde. Irgendwann sind diese kollidiert. Hinweise hierauf leiten Forscher aus einer nicht ganz kugelförmigen Gestalt des Mondes sowie der Tatsache ab, dass die erdzugewandte Seite des Mondes wesentlich „glätter“ ist, als die gebirgige Rückseite.

Die Sonden sollen nun Schwerkraftänderungen auf dem Mond erforschen. Beide fliegen in exaktem Abstand hintereinander. Gerät nun eine Sonde in einen Bereich von höherer Materialdichte, wird die Schwerkraft größer und zieht die Sonde in Richtung Mond – die Sonde fliegt ein ganz wenig langsamer. Diese sehr geringen Abweichungen messen die Sonden. Daraus kann man dann Schlüsse auf die Zusammensetzung und evtl. die wirkliche Entstehungsgeschichte des Mondes ableiten. Bleiben wir gespannt.
Schauen Sie doch mal wieder hoch zum Mond – selbst mit einem normalen Fernglas sieht man sehr viel – und es beruhigt ungemein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

Einmal in der Woche die interessantesten und wichtigsten Nachrichten und Geschichten aus Rheinhessen.

Prima. es hat geklappt. :-)

Pin It on Pinterest

Share This

Teilen

Teile das mit Deinen Freunden!