Sonntag, März 7

Monat: August 2011

Aus den Vereinen, Mommenheim, Termine

Sommersonnenwendfeuer des Mommenheimer Karnevalvereins am 3. September

Familienfest im Feuerschein: Funken fliegen, Holzscheite bersten, Flammen steigen auf. Am Samstag, 3. September, wird das Sommersonnenwendfeuer des Mommenheimer Karnevalvereins die Festwiese wieder in orange-rötlichen Schein tauchen und das lange nach der eigentlichen Sommersonnenwende, die bekanntlich zum Johannistag stattfindet. Das Fest des MKV knüpft nicht wirklich an germanische Traditionen an. „Wir machen das, um ein schönes Familienfest bieten zu können“, verrät Thomas Schleicher, erster Vorsitzender des Vereins. Und ein Familienfest verspricht das Sommersonnenwendfeuer wieder zu werden. Ab 16 Uhr gibt es Kinderbelustigung auf der Festwiese (hinter dem Sportplatz, am Radweg). Da wird geschminkt, gerannt, geworfen. „In diesem Jahr haben wir auch viele Geschicklichkeitss...
Ausgeh-Tipps, Guntersblum, Rheinhessen kulinarisch, Rheinhessen vor Ort, Weinbau & Weinkultur

Auf zum Kellerweg-Fest 2011 in Guntersblum

Familiäre Atmosphäre entspannt genießen – wer wünscht sich das nicht? In Guntersblum kann man dies erleben, wenn die Winzer, die Gemeinde und der Verkehrsverein Guntersblum vom 19.-21.08. und 26.-27.08.2011 zum 48. Kellerwegfest einladen. Auf dem einen Kilometer langen, an den Guntersblumer Weinbergen gelegenen Kellerweg bieten in diesem Jahr wieder mehr als 35 Weinkeller und Weinstände ihre Spitzenweine an. Auch kulinarisch wird einiges geboten: Schmalzbrot, Spundekäs', Flammkuchen, Käsespätzle, Hähncheweck, Crèpes, Sau am Spieß und vieles mehr. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Die zu sich genommenen Kalorien können jedoch beim Tanz zu Live-Musik in den Kellern schnell wieder „abtrainiert“ werden: Von Blasmusik über Soul und Jazz bis hin zu Rock und Pop, auch musikalisch ist jede...
Aus den Vereinen, Politik & Gesellschaft, Rheinhessen vor Ort

„Drauße sitze in Rhoihesse, kannst ‚de do in Zukunft grad vergesse!“ – Die Südumfliegung kommt –

Die prognostizierte Verlärmung Rheinhessens und Mainz wird Realität. Mit Eröffnung der neuen Nordwest-Landebahn des Frankfurter Flughafens wird die Südumfliegung bei Westwind zur Anwendung kommen. Das bedeutet bis zu 120 startende Flugzeuge, in einer konstanten Höhe von etwa 1.100 bis 1.800 Meter, pro Tag. Anfangs noch die etwas nördliche Variante über Bodenheim, langfristig aber die Routen 13 und 7, bei denen neben Nackenheim, Nierstein, Lörzweiler, Mommenheim, Harxheim, Ebersheim, Klein-Winternheim, Ober-Olm und Wackernheim auch Mainz-Laubenheim, Mainz-Kostheim und Mainz-Kastel betroffen sein werden. Für viele Gemeinden bedeutet das Fluglärm, 7 Tage die Woche und 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr, da durch die Kumulation der Flugrouten alles in Rheinhessen abgeladen wird – wir werden ...
Aus den Vereinen, Budenheim, Heidesheim, Ingelheim, Rheinhessen vor Ort, Sport & Outdoor

Heidesheimer Basketballer mit neuen Maskottchen für Kinder

Seit über einem Jahr sorgen die HURRICANES Heidesheim, Basketballer der TSG v. 1848 Heidesheim, mit dem Projekt "Körbe für Kids!" für strahlende Kindergesichter. Neben zahlreichen Aktionen mit dem Kinderhaus Kastanienwichtel in Heidesheim, konnte über die Zeit eine mehr als passable Summe gesammelt werden - schließlich spenden die HURRICANES für jeden Korberfolg in der Saison 0,10 € für den guten Zweck. Um nun vor allem für die Kinder selbst noch mehr Begeisterung zu entfachen und den Basketball-Sport noch erlebbarer zu machen, haben die TSG`ler eigene Maskottchen entwickelt: Im Rahmen der Saisoneröffnungsfeier präsentiert Ortsbürgermeister Jens- Lothar Hessel gemeinsam mit den TSG-Basketballern die neuen Sympathiefiguren HURRI & CANE. Die beiden Maskottchen im Comic-Stil, ein ...
Aus den Vereinen, Klein-Winternheim

Die LSG -DIE CHAOTE- ist oft im Dienst der guten Sache

Die zahlreichen Aktiven der Klein-Winternheimer LSG  -DIE CHAOTE- e.V., egal ob von der Guggemusik "Haybachfetzer", den CHAOTE-Minis", der Showtanzgruppe "Maxis" oder der CHAOTE-CHEERLEADER, sind ganzjährig oftmals im Auftrag "der guten Sache" unterwegs zu zahlreichen Benefizauftritten. Die CHAOTE-Guggemusik "Haybachfetzer" sammelt auch alljährlich für den guten Zweck und hat schon Spenden an die Aktion "Mainzer Tafel" beispielsweise überreicht. Auftritte in Alten- und Behindertenheimen gehören zum Jahresplan der Kindertanzgruppe "CHAOTE-Minis" und auch der Showtanzgruppe "CHAOTE-Maxis". So waren nun auch wieder die CHAOTE-CHEERLEADER gemeinsam mit den CHAOTE-CHEERLEADER *juniors* im Einsatz beim Jubiläum der Epilepsie-Elternhilfe Rheinland-Pfalz und sorgten somit für ein Unterhaltu...
Ausgeh-Tipps, Bingen, Termine

16.09.2011: Susan Weinert „Synergy Duo“

Jazzinitiative Bingen präsentiert "nu acoustic worldjazz" in der Binger Bühne, Martinstraße 3. Als Mike Mainieri, musikalischer Kopf der legendären New Yorker Band Steps Ahead, zum ersten Mal Susan Weinert's Gitarrenspiel hörte, hielt er es nicht für möglich, dass eine Frau so kraftvoll spielen konnte und engagierte sie spontan für eine Tour mit seiner Band. Ihm gefiel vor allem neben dem kraftvollen Stil ihre Eigenständigkei​t und den Journalisten diktierte er: „Susan has carved out her own niche in the cluttered world of guitarists. International recognition is at her doorstep.“ Im kongenialen Duo mit Ehemann Martin Weinert am Kontrabass spielt sie sich mit viel Gefühl und traumwandlerisc​her Sicherheit durch ihre Kompositionen, die sich harmonisch, melodisch und rhythmisch auf al...
Oppenheim, Politik & Gesellschaft

Ganz schön viele Autos …. auf dem Fahrradweg in Oppenheim

Ja vor allem  am Wochenende ist viel los auf dem Fahrradweg am Hafen in Oppenheim. Doch die Rede ist hier weniger von zahlreichen Radfahrern und Spaziergängern, die hier unterwegs sind. Nein, es sind vor allem viele Autos, die auf dem Fahrradweg parken und auch fahren. Mal sind es die Freizeitkapitäne, die am liebsten vom Auto aus direkt in ihr Boot steigen wollen. Lieblingsausrede: Es muss so viel vom Auto auf das Boot umgeladen werden. Aber selbstverständlich bleibt das Auto nach dem Umladen direkt vor Ort stehen. Mal sind es Angler, die ihre Rute am liebsten vom Fahrersitz aus auswerfen möchten. Alle wollen zurück zur Natur, aber keiner zu Fuß. Als Fahrradfahrer muss man da manchmal sehen, wie man zwischen parkenden und fahrenden Autos noch durch kommt. Zumal die  Fahrer auch ...
Politik & Gesellschaft, Rheinhessen vor Ort

Sie sind gefragt: Was halten Sie von der genehmigten Südumfliegung des Frankfurter Flughafens?

Wie die Allgemeine Zeitung berichtete, ist die Südumfliegung des Frankfurter Flughafens genehmigt. Die neuen Abflugrouten werden vor allem die Region zwischen Mainz und Oppenheim sowie Mainz und Nieder-Olm betreffen. Die Allgemeine Zeitung hat ausführliche Informationen in einem Special zusammen gefasst. Die neue Abflugrouten führen unter anderem über Nackenheim, Nierstein, Lörzweiler, Harxheim, Mommenheim, Zornheim, Nieder-Olm, Klein-Winterheim und viele weitere Gemeinden in Rheinhessen. Ab dem 21. Oktober, wenn die neue Start- und Landebahn nördlich der A3 in Betrieb geht, werden diese Routen beflogen. Zunächst 120 Flüge am Tag und später mehr. Jetzt sind Sie gefragt, liebe Leser. Schreiben Sie uns ihre Meinung. Teilen Sie und ihre Sorgen und Befürchtungen mit. Nutzen Sie dazu ...
Ausgeh-Tipps, Guntersblum, Rheinhessen vor Ort, Weinbau & Weinkultur

„Caipi meets Vino“ in Guntersblum

Freitag: After Work Lounge Ein weiteres Highlight des „vin-novativen“ Sommers in Guntersblum lädt zum Verweilen ein: Das diesjährige Hoffest des Weinguts Zimmer in Guntersblum startet am Freitag abend ins Wochenende mit der schon zum dritten Mal stattfindenden „After Work Lounge“. Unter dem Motto „Caipi meets Vino“ sorgt DJ Mike T. Fox aus Wien für den richtigen Sound. Von Oldies, Rock und Pop bis zu den aktuellen Charts ist für jeden Geschmack etwas dabei, wenn die Vinothek zur Caipirinha-Bar umfunktioniert wird. Das Event im Hof und auf der Terrasse im mediterranen Ambiente wird von Kennern als Geheimtipp in der Region gehandelt und startet am 12.08.2011 um 19:00 Uhr. Samstag und Sonntag: Hoffest Die Hoffestbesucher und Gäste kommen weiterhin am 13. und 14. August zum Zuge, wenn das...
Guntersblum

Seife, Sonne, Spass & Spiel

Im Rahmen der Ferienspiele fand Anfang August das Kinder-Event "Rund um Seife" statt: 13 Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren durften einen ganzen Tag lang in Blüten und Düften schwelgen. Die Begeisterung war groß. Der Tisch war schon mit Schüsseln, Raspeln und großen Seifenstücken gedeckt, als die Kinder nach und nach eintrafen. "Oh, die sind ja schon fertig.." - "Nein, die duften noch garnicht!", waren die ersten Reaktionen auf die Naturseifen-Stücke. Recht hatten sie beide: Weil das eigentliche Seifensiden mit der ätzenden Lauge zu gefährlich für Kinderhände ist, führte Dr. Thomas Haertel den Siedevorgang life am improvisierten "Labortisch" vor. So erfuhren die Kinder, dass beim Seifensieden zunächst feste Fette geschmolzen werden und dann flüssige Öle und die Lauge hinzu...

Pin It on Pinterest