Beim Frühstück mit Dirk Nowitzki, Kaffee trinken mit Center Chris Kaman oder zu Mittag essen mit Bundestrainer Dirk Bauermann: Jeder deutsche Basketball-Fan hat den großen Wunsch, seinen Idolen ganz nahe zu sein. Vor allem während der EM in Litauen. Durch den Basketball-Weblog PARKETTGESCHICHTEN hat nun jeder die Chance dazu – dank der brandneuen Kolumne „EM hautnah – direkt vom Parkett in Litauen!”. Der Nackenheimer Marcel Friederich, vom Team der Parkettgeschichten, berichtet live aus Litauen.

Vom 31. August bis 18. September versammeln sich die besten Basketballer unseres Kontinents in Litauen, um den Europameister 2011 auszuspielen. Dabei steht die EM in ganz speziellem Fokus, weil es um die Tickets für die Olympischen Spiele 2012 geht. Die beiden Endspiel-Teilnehmer qualifizieren sich direkt für London, während der Dritte bis Sechste bei einer separaten Qualifikations-Runde im nächsten Jahr dabei sein werden.

Aus deutscher Sicht ist 2011 ein ganz besonderes Basketball-Jahr. Erst vor wenigen Wochen triumphierte Dirk Nowitzki in den NBA-Finals mit seinen Dallas Mavericks, ehe er in Litauen tatsächlich auf Körbejagd für das deutsche Nationalteam gehen wird. Für die PARKTETTGESCHICHTEN gibt dies die perfekte Gelegenheit, den aufflammenden Basketball-Hype aufzunehmen und hoffentlich auszudehnen. Und was gäbe es dazu Besseres, als eine bärenstarke EM und eine direkte Olympia-Quali? Zumindest träumen darf ja erlaubt sein…

Die ersten Kolumnen zur EM gibt es hier:

Doro Richter drückt dem DBB-Team die Daumen

Via Horrotrip zum Auftaktspiel