Menschen in Rheinhessen: David Deichmann, der Bodyart-Künstler aus Oppenheim
Mittwoch, 17. August 2011   By:    Menschen in Rheinhessen, Oppenheim    Kommentare   //   595 Views
Deichmann 01 262x350 Menschen in Rheinhessen: David Deichmann, der Bodyart Künstler aus Oppenheim

David Deichmann hier in der Burgruine Landskrone in Oppenheim.

Und wieder ein sehr interessanter Typ aus Rheinhessen. David Deichmann aus Oppenheim macht Körperkunst. Mit Airbrushpistolen und viel Geschick und Kreativität zaubert er die unterschiedlichsten Motive auf die Haut seiner Kunden. Mals sind es “vergängliche Tattoos”, mal verwandelt er gesichter in blutige Zombie-Fratzen, die wirklich zum Fürchten aussehen. Wer sich über Davids Arbeit informieren will, wird auf www.bodydeco.de fündig. Wir-in-Rheinhessen hat sich mit David über seinen interessanten Beruf unterhalten.

Wir-in-Rheinhessen: Bodydeco lässt erahnen, dass Du dich beruflich mit dem Körper beschäftigst. Was genau machst Du?

David Deichmann: Der Name lässt es nicht nur erahnen, der Name ist Programm. Ich dekoriere Körper. Mit Farbe, in Form von Bodypainting, Airbrush-Tattoos und Körperwerbung. Mit Latex wenn es um Masken für Fastnacht und Halloween oder „realistische Unfalldarstellung (RUD)“ geht.

Wir-in-Rheinhessen: Was fasziniert Dich daran, den menschlichen Körper quasi als Leinwand zu benutzen?

David Deichmann: Jeder Mensch ist anders und genau so unterschiedlich sind persönliche Körperschmuckphantasien. Diese zu realisieren ist meine Aufgabe und bedeutet jedes Mal eine neue Herausforderung.

Wir-in-Rheinhessen: Bedauerst Du es nicht, dass deine Arbeiten vergänglich sind und verschwinden? Warum machst Du keine Tattoos?

David Deichmann: Wenn man es genau betrachtet sind meine Arbeiten gar nicht so vergänglich. Es gibt wohl kaum einen der, nachdem ich ihn bemalt habe, nicht auch ein Foto davon gemacht hat.

Wir-in-Rheinhessen: Hast Du diesen Beruf gelernt oder wie bist Du dazu gekommen?

Deichmann 02 350x232 Menschen in Rheinhessen: David Deichmann, der Bodyart Künstler aus Oppenheim

Mit einem Airbrush-Tattoo kann man auch testen, wie ein echtes Tattoo später wirken würde.

David Deichmann: Nein, ich habe einen klassischen Handwerksberuf erlernt, der mit meiner „Berufung“ überhaupt nichts zu tun hat. Vor 22 Jahren habe ich auf einer Kunstmesse zum ersten Mal eine Airbrush-Pistole gesehen und war von den vielfältigen Möglichkeiten hellauf begeistert. Anfänglich nutzte ich dieses „Werkzeug“ für die Gestaltung von Krawatten und T-Shirts. Doch schon bald war nichts mehr vor mir sicher, vom Fingernagel bis zum Garagentor, habe ich nahezu alles bemalt.

Wir-in-Rheinhessen: Was war dein spektakulärster, schwierigster oder schönster Auftrag?

David Deichmann: Am spektakulärsten war es für mich mit dem Weltstar Shakira auf Europatour zu gehen. Es ist schon sehr abenteuerlich: Heute noch in Deutschland und am nächsten Tag in der Schweiz, wenige Stunden später in Spanien oder Portugal und kurz darauf zurück in Oppenheim. Am schwierigsten sind kurzfristige Aufträge. Wenn z.B., wie im Frühjahr geschehen, Freitags jemand von RTL anruft, fragt ob ich für die DSDS-Samstagabendshow einem der Kandidaten beide Arme mit Tattoos dekorieren kann, und Diese noch entworfen werden müssen.

Deichmann 03 233x350 Menschen in Rheinhessen: David Deichmann, der Bodyart Künstler aus Oppenheim

David kann Leute auch das Gruseln lehren, wenn er Gesichter eindrucksvoll "verunstaltet".

David Deichmann: Meine schönsten Momente: wenn große, strahlenden Kinderaugen mir sagen „vielen Dank für den schönen, bunten Schmetterling.“

Wir-in-Rheinhessen: Was gefällt Dir an Oppenheim und Rheinhessen?

David Deichmann: In Oppenheim kennt man einander. In der Bäckerei werde ich mit meinem Namen angesprochen und im Zeitungskiosk liegt schon alles parat für mich. Die örtlichen Winzer produzieren ausgezeichneten Sekt und Wein, den man in sehr gemütlicher Atmosphäre genießen kann. Darüber hinaus wohne ich hier sehr zentral mit einem hervorragenden Autobahnanschluss.

Wir-in-Rheinhessen: Was machst Du in Deiner Freizeit, was sind Deine Hobbys?

David Deichmann: Kunst ist für mich Hobby und Beruf. Außerdem beschäftige ich mich mit Werbung und Webdesign und stelle Schmuck aus Billardkugeln her.

Wir-in-Rheinhessen: Wenn ein Tourist nach Rheinhessen und Oppenheim kommt, was wäre Dein Tipp für ihn? Was sollte er auf jeden Fall anschauen oder tun?

David Deichmann: Wenn man etwas wirklich Atemberaubendes sehen will sollte man früh aufstehen, die Bundesstrasse K44 in Richtung Dexheim laufen und warten bis die aufgehende Sonne das rheinhessische Flußdelta mit Farbe und Leben füllt.

Das Interview führte Andreas Lerg.

Deichmann 04 350x234 Menschen in Rheinhessen: David Deichmann, der Bodyart Künstler aus Oppenheim

Die schwierigsten Aufträge sind die kurzfristigen. Freitags rief jemand von RTL an und fragt ob David für die DSDS-Samstagabendshow einem der Casting-Show-Kandidaten beide Arme mit Tattoos dekorieren kann. David konnte, wie man sieht!

About the Author :

Journalist & Redakteur sowie Betreiber dieser Seite.

Kommentare

  1. Peter sagt:

    Oppenheim mit Autobahnanschlus? Guter Gag :-) Sehr schönes Interview! …und wann kommt Shakira nach Rheinhessen?

  2. Ei Bub Du kannst doch lesen. Hier geht es um Rheinhessen mit Autobahnanschluss ;-)

  3. David sagt:

    Also Peter … wenn ich um die Autobahn nach FFM, Köln, Koblenz etc zu erreichen, nur 10 Minuten brauche, dann kann ich doch mit Recht behaupten Oppenheim hätte einen guten Autobahnanschluss … und wenn ich bis zur Aautobahn nach Kaiserslautern, Mannheim & Co 15 Minuten brauche ist das auch noch absolut ok … nur kein Neid :-P