Logo der Dachmarke Rheinhessen

Logo der Dachmarke Rheinhessen

Unter dem Motto „Rheinhessen AUSGEZEICHNET! Auf dem Weg zur Dachmarke“ stellt die 3. Rheinhessen-Konferenz am 7. September von 10 bis 18 Uhr die Entwicklungen der Dachmarke Rheinhessen und die Auszeichnung von Qualitätsprojekten in den Mittelpunkt.

Rheinhessen ist auf dem Weg, sich zu einer regionalen Dachmarke zu entwickeln. Dabei ist die konsequente Weiterentwicklung des bislang genutzten Herkunftszeichens hin zur Marke ein wichtiger Schritt, um im Wettbewerb mit anderen Regionen stand zu halten und wiedererkannt zu werden. Deutschlands größtes Weinanbaugebiet zeichnet sich durch viele ideenreiche Einzelbetriebe, Initiativen und innovative Wirtschaftsunternehmen aus – die Region ist voller Dynamik und Aktivität. Damit wollen wir die Marke Rheinhessen positionieren.

Als Weiterentwicklung der Dachmarke soll neben dem etablierten Herkunftszeichen nun ein Qualitätssiegel geschaffen werden, das für ausgezeichnete Produkte und Projekte steht. Mit dem Qualitätszeichen „Rheinhessen – AUSGEZEICHNET“ sollen herausragende Projekte und Initiativen aus den Bereichen Tourismus, Wein, Kultur und Wirtschaft als Leuchttürme für Rheinhessen nach vorne gestellt werden.

Rheinhessen AUSGEZEICHNET! Auf dem Weg zur Dachmarke“ wird das Thema der 3. Rheinhessen-Konferenz sein. Hier wird ein erster Überblick über die aktuellen Projekte der Dachmarke Rheinhessen gegeben. Daneben wird als Best-Practice Beispiel die Vorstellung der Dachmarke Südtirol Ideen und Motive für die Entwicklung der Marke Rheinhessen liefern. Die Zielgerade ist der 200. Geburtstag Rheinhessens, ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur Marke Rheinhessen – auch darüber wird berichtet werden. Den Abschluss der Konferenz wird eine Talkrunde mit Aktiven in und für Rheinhessen bilden. Dabei werden Spitzenkoch Frank Buchholz, VivArt Redakteur Manfred Lüer, Dr. Christoph Engl von der Südtirol Marketing Gesellschaft gemeinsam mit Iris Leonhardt von der IG Gartenführer, Heidrun Steitz von der IG Urlaub beim Rheinhessenwinzer und dem Mainzer Wirtschaftsdezernent Christopher Sitte ergründen, wie die Dachmarke erfolgreich für Rheinhessen umgesetzt werden kann und welche Bedeutung sie für die einzelnen Akteure hat.

Das Programm kann unter http://www.weinmarketing.rlp.de/Internet/global/inetcntr.nsf/dlr_web_full.xsp?src=1M7T9YES5Q&p1=title%3D++07.09.2011~~url%3D%2FInternet%2Fglobal%2Ftermindb.nsf%2F0%2F29438B26CCDA650FC12578BF004227D1%3FOpenDocument&p3=1N69B228DS&p4=T441W2X60C abgerufen werden.

Die Gemeinschaftsveranstaltung von Rheinhessenwein e. V., Rheinhessen-Marketing e. V., dem Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück (DLR) und der Rheinhessen-Touristik GmbH findet am DLR in Oppenheim statt und wird finanziell von der Boehringer Ingelheim GmbH, der EWR Aktiengesellschaft und der juwi Holding unterstützt. Der Teilnehmerbeitrag liegt bei 15 Euro pro Person (inklusive Mittagsimbiss). Anmeldungen nimmt Elisabeth Stutz, Tel: 0 61 33-930 320, e-mail: elisabeth.stutz@dlr.rlp.de entgegen.

PROGRAMM:

10:00 – 10:15 Uhr    Grußworte der Landräte

10:15 – 11:00 Uhr    Rheinhessen auf dem Weg zur regionalen Dachmarke

Otto Schätzel, DLR R-N-H

11:00 – 12:00 Uhr    Südtirol – Wir wollen begehrt sein, nicht nur bekannt

Dr. Christoph Engl, Südtirol Marketing Gesellschaft

12:00 – 12:30 Uhr    Diskussion

12:30 – 13:45 Uhr    Mittagsimbiss: Austausch

13:45 – 14:30 Uhr    Rheinhessen AUSGEZEICHNET: die Rheinhessen Vinotheken

Stefan Herzog, Rheinhessen-Touristik GmbH

14:30 – 15:30 Uhr    Rheinhessen 2016 – Unsere Region feiert ihren 200. Geburtstag

Volker Gallé, RheinhessenKultur

15:30 – 16:00 Uhr    Kaffeepause

16:00 – 17:30 Uhr    Talkrunde „Rheinhessen Aktiv“

„Wie setzen wir die Dachmarke erfolgreich für Rheinhessen um?“

Frank Buchholz (Regionale Spitzengastronomie), Dr. Christoph Engl (Dachmarke Südtirol), Iris Leonhardt (IG Gartenführer), Manfred Lüer (VivArt/Gault Millau), Heidrun Steitz (IG Urlaub beim

Rheinhessenwinzer), Matthias Tietz (VinoTravel, für Great Wine Capitals), Moderation: Kathrin Saaler (DLR)

17:30 – 17:45 Uhr    Zusammenfassung und Abschluss