Stein auf Stein in Eigenleistung. Der Bau der Schifferstecher in Nierstein wächst.

Der Bau der neuen Unterkunft der Schifferstecher macht bereits große Fortschritte. Nach der Bodenplatte und dem Fundament, geht es mit vereinter Kraft und Eigenleistung an die forschriftsmäsige Brandschutzmauer. Noch einen Arbeitsgang und das Werk ist vollendet.

Trotz des Baus kommt auch das Stechen nicht zu kurz.

Trotz des Baus kommt auch das Stechen nicht zu kurz.

Trotz aller Arbeit, darf das Stechen natürlich nicht zu kurz kommen. Auch dieses Jahr traten, zu Wein am Rhein 2011, die Profis gekonnt auf die Planke. Petrus hatte wohl ein Herz für die Schifferstecher und bescherte ein etwas frisches aber sonniges und trockenes Wetter.

Es wurden den Zuschauern gute und rekordverdächtig lange Kämpfe, bei rauem Seegang geboten. Diese honorierten den Einsatz mit begeistertem Applaus. Die Moderation übernahm mit viel Witz und Wissen, das Team Willi Ebling und Bernd Weiss. Der Siegerpokal ging dieses Jahr erneut an Thorsten Schuch, der aber im Endkampf gegen Patrick Orlowski ein hartes Los hatte. Beide gaben über 10 Minuten ihr Bestes.

Platz 1 Thorsten Schuch
Platz 2 Patrick Orlowski
Platz 3 Hans Wehrheim
Platz 4 Alexander Dibaba