Donnerstag, Juli 30

FAW-Projekttag: Toleranz fördern

Britt Löwe und Petra Fliedner vom Landesjugendamt präsentieren den jugendlichen Seminarteilnehmern die Info-Angebote der Internet-Plattform „Komplex-rlp.de“
Britt Löwe und Petra Fliedner vom Landesjugendamt präsentieren den jugendlichen Seminarteilnehmern die Info-Angebote der Internet-Plattform „Komplex-rlp.de“

Gemeinsam mit dem Landesjugendamt Rheinland-Pfalz bot die Fortbildungsakademie der Wirtschaft im Rahmen einer von der Agentur für Arbeit  Mainz geförderten berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme erstmals einen Projekttag zum Thema Rechtsextremismus an. Die Referentinnen Britt Löwe und Petra Fliedner informierten die jugendlichen Teilnehmer der Berufsvorbereitung über die Strategien rechtsextremer Gruppierungen und Parteien. Besonders gingen die Pädagoginnen auch auf die verschiedenen Aspekte extremistischer Jugendkulturen ein, wie deren spezielle Kleidungs- und Musikstile. Sie informierten auch über die Angebote des Internetportals „www.komplex-rlp.de“, der Kommunikationsplattform Rechtsextremismus mit Infos, Erfahrungsberichten und Beratungsangeboten. Das Interesse der Jugendlichen zeigte die anhaltende Brisanz des Themas in der Lebenswelt junger Menschen. „Die Vermittlung demokratischer Grundwerte sowie gewaltfreier und toleranter Verhaltensweisen ist eine wesentliche Aufgabe in der Bildungsarbeit mit jungen Menschen und hat in unseren berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen einen hohen Stellenwert.

In unserer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme der Agentur für Arbeit Mainz finden sich Menschen verschiedenster Nationalitäten zusammen. Hier ist gelebte Toleranz eine Voraussetzung für das tägliche Miteinander“, zeigten die Sozialpädagogen Simone Denkhaus und Dominik Strempel die Relevanz der Aufklärungsarbeit für den Alltag auf. Auch zukünftig soll die Prävention gegen extremistisches Gedankengut in der von der Agentur für Arbeit finanzierten berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme ihren festen Platz haben. „Viele unserer Teilnehmer zeigten Interesse an einem Medienprojekt, etwa der Erstellung eines Videoclips, um Gleichaltrige zu sensibilisieren.“, berichteten die FAW-Mitarbeiter über Reaktionen der jungen Kursteilnehmer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

Einmal in der Woche die interessantesten und wichtigsten Nachrichten und Geschichten aus Rheinhessen.

Prima. es hat geklappt. :-)

Pin It on Pinterest

Share This

Teilen

Teile das mit Deinen Freunden!