Die CHAOTE-CHEERLEADER aus Klein-Winternheim waren mit ihrem Trainingslager in der Eifel sehr zufrieden.

Mit 32 Aktiven sind die CHAOTE-CHEERLEADER (CC) und die CHAOTE-CHEERLEADER *juniors* der LSG  – DIE CHAOTE – Klein-Winternheim für fünf Tage in die Eifel gefahren. In den Fünf-Sterne-Ferienhäusern auf der Ferienanlage Henn in Gönnersdorf fanden die jungen Sportlerinnen und ihr Betreuerteam, genau wie im vergangenen Jahr, wieder ihr Quartier. Neben dem Trainerteam der CHAOTE-CHEERLEADER mit Anni Anstatt, Laura Bauer und Cheftrainer Jeremy D. Frei waren Teamarzt Gerald Forg, Physiotherapeutin Birgitt Anstatt und „CHAOTE-Koch“ Bernd Schürmann sowie Martina Hein, Karin Forg, Tina Guaraccino und Thomas Hein als Betreuer dabei und allesamt hatten ihre Aufgaben, denn schließlich galt es Trainingsziele in Sachen Choreographie, Hebetraining sowie im Bereich Fitness/Ausdauer zu erreichen.

Der Gönnersdorfer Ortsbürgermeister Walter Schmidt, der den CHAOTE-CHEERLEADER für alle fünf Tage die Sporthalle in Gönnersdorf zur Verfügung stellte, ließ es sich nicht nehmen die CHAOTE-CHEERLEADER und das Trainerteam selbst zu begrüßen und nach der herzlichen Begrüßung auf der Ferienanlage durch Theo Henn ging es vier Tage ans Choreographietraining, Heben und Schwitzen bei sommerlichen Temperaturen. Auch die Freizeit kam nicht zu kurz, denn zwischen den insgesamt 12 Trainingseinheiten ging es dann nach Belgien zum einkaufen und zum schwimmen an den Kronenburger See. Zum Abschluß des Trainingslagers zeigten die CHAOTE-CHEERLEADER und die CC *juniors* noch bei einem Fest in Gönnersdorf das Erlernte und ernteten großen Beifall. Auch Cheerleader-Headcoach und CHAOTE-Chef Jeremy D. Frei gab sich zufrieden: „Wir haben hier in der Eifel unter sehr professionellen Bedingungen große Fortschritte erzielen können und mehr erreicht als wir uns selbst zugetraut haben. Großes Kompliment und Dankeschön an alle Betreuer und an alle Cheerleader, die hier hervorragend mitgezogen haben!“.

Weitere Infos gibt es auch unter www.chaote-cheerleader.de