Der Albiger Bouleplatz besteht aus zwei Spielfeldern. Beide sind fast fertiggestellt.

Seit zwei Jahren gibt es die Ehrenamtsgruppe der „Volontäre für Albig“, ein Zusammenschluss von 22 Männern unterschiedlichen Alters. Im Jahr 2009 wurde ein Themen-Weinwanderweg angelegt und 2010 die Albiger Reilchenroute „In de Albiger Reilcher“ konzipiert und ausgeschildert. In diesem Jahr legen die „Volontäre für Albig“ einen Bouleplatz am Bahnhof an. Einweihung ist am 23. Juli. Neben dem Arbeitsprogramm pflegen die „Volontäre“ und deren Ehefrauen auch ein reges Kulturprogramm. Am 29. Juni fährt die Gruppe zur BUGA nach Koblenz und am 24. August ist ein Ausflug in de Hunsrück geplant.

Wer Interesse an einer Mitarbeit in der Gruppe hat, kann sich mit Albigs Ortsbürgermeister Günther Trautwein in Verbindung setzen.