Rheinradeln 2011 von Oppenheim nach Worms.

Sportlich, umweltgerecht und gesellig geht es auch 2011 wieder zum Mega-Event „Rheinradeln“ auf die alte B9 zwischen Oppenheim und Worms. Das bedeutet: Mehr als 80.000 Teilnehmer genießen 25 Kilometer autofreie Strecke und Rheinhessen in seiner schönsten Jahreszeit. Blühendes Grün und das majestätische Panorama von Weinbergen und Rhein laden auch in diesem Jahr wieder Zehntausende auf Rad, Skates, zum Spazieren oder Wandern ein.

Von 10 bis 18 Uhr erwartet die Teilnehmer ein noch umfangreicheres Programm in den Gemeinden an der Strecke. Wenn um 10 Uhr vor der Bühne in Oppenheim der Startschuss fällt und RPR1. Promitalk in die Vollen geht, dann heißt es in der Wein- und Festspielstadt Sonne, Spaß und Super-Stimmung mit Livemusik mit „The Vibes“, Eurovision-Songcontest-Sängerin „Lou“ und einem bunten Programm mit den Oppenheimer Vereinen und Institutionen. Neben dem Tag der offenen Tür im Deutschen Weinbaumuseums und Spezialführungen durch das einmalige Kellerlabyrinth krönt um 18 Uhr wieder die Ziehung der Gewinner des großen Rheinradeln-Gewinnspiels einen mehr als ereignisreichen Tag. Zu gewinnen gibt es 2011 Gewinnen Sie ein hochwertiges Trekking-Bike von Fahrrad XXL, mit dem Sie im nächsten Jahr bei Rheinradeln durchstarten können: 24 Gänge, Federgabel und volle Ausstattung garantieren Radelspaß der Extraklasse. Außerdem wartet ein XXL-Rheinhessen-Erlebnispaket im Wert von über 500 Euro, präsentiert von der Allgemeinen Zeitung und der Wormser Zeitung auf einen glücklichen Gewinner.

„Ich freue mich auch in diesem Jahr wieder über die tolle Zusammenarbeit im Vorfeld des Events und danke allen Sponsoren, ohne die ein Rheinradeln, das keinen Steuercent kostet, nicht möglich wäre. Durch den Zug an einem Strang zum Wohle der jährlich wachsenden Teilnehmerzahl, können wir in diesem Jahr ein noch umfangreicheres Programm präsentieren“, ist Rheinradeln-Sprecher und Stadtbürgermeister Oppenheims, Marcus Held, vollauf zufrieden mit der Arbeit im Zuge von Rheinradeln 2011.

Viel Programm und Angebote entlang der Strecke

Wer neben den Spaß auf der Strecke in den weiteren sieben Gemeinden und Städten an alten B9 Rast machen und das abwechslungsreiche Treiben der Vereine, Gruppierungen, Institutionen oder der Gastronomie entdecken möchte, dem bieten sich zahlreiche Aktionen zum Mitmachen, Museen, Kaffee und Kuchen-Oasen, deftiges aus der Region und kulinarisches aus dem Ausland, Boxenstopps für Bike und Fahrer, medizinische Versorgung, kühle Getränke, der obligatorische Genuss rheinhessischer Lebensart mit Wein direkt vom Erzeuger und natürlich in jeder Gemeinde die Gewinnboxen für das Rheinradeln-Gewinnspiel. Also: In jedem Ort den Stempel abholen und Gewinnchance sichern.

Wer schließlich durch Dienheim, Ludwigshöhe, Guntersblum, Alsheim, Mettenheim und Osthofen geradelt, geskatet oder spaziert ist, den erwarten am Schloss Herrnsheim auf der RPR1.-Bühne mit Musik mit „The Softeggs“, Eurovision-Songcontest-Sängerin „Lou“, Buntes Kinderprogramm im Haus der Jugend, Tanzshow-Einlagen, fernöstliche Kampfkunst des Budokai Worms, Frauen-Sparring des TGW Worms, Infos und Aktionen von ADFC, Polizei und dem Deutschen Amateur Radio Club Für Speisen und Getränke sorgt die Gemeinschaft Herrnsheimer Vereine.

Highlight ist der Große Preis von EWR

Programmhighlight in diesem Jahr ist der „Große Preis von EWR“, wenn zum 100. Geburtstag des Wormser Energieversorgers und Rheinradeln-Sponsor neben 100 E-Bikern des EWR auch alle anderen Teilnehmer eingeladen sind, auf einem etwa 100 Meter langen Bergstück bei Ludwigshöhe in die Bergwertung zu fahren. Ob Kinder, Junioren, Erwachsene, Senioren oder Tandems – Alle haben die Chance auf den Sieg in ihrer Gruppe und ein Trikot, das dann als Preis wartet. Ebenso können alle, die neugierig auf E-Bikes sind die „hilfsbereiten Drahtesel“ testen. Auf der Teststrecke in Guntersblum, aber auch bei Fahrrad XXL Franz in Oppenheim (Postplatz) und Fahrrad XXL Kalker in Worms (Herrnsheimer Schloß) kann jeder herausfinden, welches E-Bike am besten zu ihm passt. Probieren geht eben über studieren.

„Auch ich freue mich außerordentlich über die außergewöhnliche Beteiligung unserer starken Sponsoren, die bereits in den vergangenen Jahren, gemeinsam mit dem enormen Zuspruch durch die Teilnehmer Rheinradeln zum Aushängeschild einer ganzen Region gemacht hat. Rheinradeln bringt, im wahrsten Sinne, alle voran“, sieht Markus Appelmann, von der ausführenden Agentur inMEDIA die Stärke des Events.

Eine stressfreie Anreise zum Rheinradeln zwischen Worms und Oppenheim bietet die Deutsche Bahn in Zusammenarbeit mit dem Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd und dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN): Zahlreiche Zusatzzüge sorgen zwischen Mannheim, Worms und Mainz in beiden Richtungen für einen bequemen 30-Minuten-Takt – den ganzen Tag über

von 9 bis_ 19 Uhr. Ihre Tickets zum Rheinradeln: Aus Richtung Mainz bis Worms gilt der Tarif des Rhein-Nahe Nahverkehrsverbundes (RNN), aus Richtung Mannheim bis Guntersblum gilt der Tarif des VRN; mit verbundweit gültigen VRN-Jahreskarten können Sie sogar bis Oppenheim fahren.

Dies ist ein Text des Veranstalters www.rheinradeln.com.

Hier gibt es den Programm-Flyer zum Download.