Stefan Schlag siegt überlegen in Frankfurt.

Drei Jahre sind bereits vergangen, dass die Oppenheimer Fighting Farmers, ihr Debüt auf der Tattoo Convention in Frankfurt am Main, der größten Tattoo Expo der Welt, erlebten. Mittlerweile hat sich diese Muay Thai Gala, in der Messehalle 5 etabliert und nicht nur die Tattoo Fans kamen in Strömen auch zahlreiche Muay Thai Anhänger wollten dieses Ereignis am Samstagabend nicht versäumen. Martin Kesici und der Ski King heizten der Menge kräftig ein und die Stimmung war riesig. Am Tag zuvor boten die TVO Truppe ein Showprogramm als Vorgeschmack auf die Hauptkämpfe von Anlil Esmail Dinkha (-61 kg), Stefan Schlag (-81 kg), Patrick Orlowsky (-75 kg) und Steffen Lipp (- 86 kg) die dann am Samstag folgten.

 

Es wurden 3 Kämpfe im Muay Thai ohne Schutz ausgetragen und ein Hauptkampf im K1. Aber es ging noch um mehr, der Vereinscup sollte ausgekämpft werden, der 2009 an das Team Nubia ging.

Als erster durfte Anlil Esmail Dinkha in der Gewichtsklasse -61 kg, da aber sein Gegner Juri Statkevich vom Team Nubia Sports, eine Verletzung am Auge hat, konnte er leider nicht antreten, stattdessen erklärte sich unser Kämpfer bereit, gegen einen 20 Kilo schweren Gegner anzutreten. Unser Kämpfer konnte sich sehr gut gegen den fast zwei Köpfe größeren Kontrahenten zur wehr setzten und holte der Mannschaft ein Unentschieden.

Stefan Schlag auf Sieger-Kurs.

Im zweiten Kampf traten an für die Fighting Farmers Stefan Schlag -81 kg gegen Edis Memedovic von Nubia Sports. Stefan, der die Anweisung seiner Trainer vorbildlich umsetzte, ließ von der ersten bis zur letzten Sekunde keine Frage offen, wer der Sieger sein musste und holte somit den ersten Punkt für sein Team. Gratulation dafür.

Als zweites traten an Patrick Orlowsky -75 kg gegen Meiko Koczy, Patrick hatte mit Meiko einen sehr boxstarken Gegner gefunden, der auch gleich mit guten und harten Treffern die erste Runde für sich entscheiden konnte Eine starke Schwellung auf dem linken Auge war die Folge. Etwas überrascht von dem ernormen Vorwärtsdrang seines Gegners, fand Patrick leider erst gegen Ende der zweiten Runde zu seiner Linie zurück und konnte somit nur eine Runde für sich entscheiden. Somit ging der Punkt verdient an das Team Nubia.

Als dritter stieg Steffen Lipp -86 kg gegen Andreas Drzymuchowski in den Ring, für Steffen war es das erste mal und trotz seiner ernormen Anspannung, schaffte er es sich über zwei Runden, mit sehr guten Treffen auf den Punktrichterzettel Richtung Sieg zu bewegen, doch dann kam sein Gegner mit einem Knie zu Kopf durch und die Ringecke mussten, wegen Nasenbeinbruch den Kampf vorzeitig abbrechen.

Anlil Esmail Dinkha trat gegen einen 20 Kilo schwereren und größeren Gegner an und erreichte ein Unentschieden.

Somit ging der Gesamtsieg auch in diesem Jahr an das Team Nubia Sport, Gratulation… ein Rückkampf soll dieses Jahr noch stattfinden. Im Hauptkampf traf Julian Beuren vom Team Eragon auf Samuel Mesfun vom Tigers Gym. Beide Kämpfer wollten den Sieg, das sah man über alle Runden, am Ende ging der Punktsieg verdient an Samuel Mesfun. Das enorm gute Feedback der Veranstalter und die Begeisterung der Zuschauer, waren die Anstrengungen wieder mal wert.

Danke an alle Helfer, ohne die so etwas gar nicht möglich ist. Danke an den Veranstalter Tommy und sein Convention Team, für die Einladung und Unterstützung.

Wer Interesse an unserem Training hat, ist jeder Zeit willkommen. Infos über uns finden Ihr auf www.muaythai-oppenheim.de