Um einen Fingerkuppenverband mit einem Pflaster anzulegen, muss das Pflaster erst eingeschnitten werden.

Um einen Fingerkuppenverband mit einem Pflaster anzulegen, muss das Pflaster erst eingeschnitten werden.

Das wichtigste Glied in der Rettungskette ist der Erst Helfer. Wenn einem Unfall-Opfer keine Erste Hilfe geleistet wird, dann kann später der modernste Rettungswagen auch nicht mehr helfen. Deshalb ist die Ausbildung in Erster Hilfe bei der DLRG auch eine sehr wichtige Qualifizierungsmaßnahme, die der DLRG Bezirk Rheinhessen mehrmals im Jahr anbietet. Am Samstag, dem 19. Februar und an Sonntag, dem 20. Februar fand wieder ein Kurs statt. Eberhard Ehret, Kerstin Kehl – Anwärterin auf den Erste Hilfe-Ausbilderschein – und Andreas Lerg unterrichteten elf Teilnehmer in den Maßnahmen, die auch der Laie vor Ort ergreifen kann, wenn er zu einem Unfall oder einer akuten Erkrankung hinzu kommt.

Das Pflaster wird so angesetzt, das die eingeschnittene Kerbe auf Höher der Fingerspitze liegt.

Das Pflaster wird so angesetzt, das die eingeschnittene Kerbe auf Höher der Fingerspitze liegt.

Die wichtigste Aufgabe eines Erst-Helfers ist die Aufrechterhaltung der Vitalfunktoinen, also von Atmung und Kreislauf. Bleibt die Atmung aus, dann beginnt der Erst Helfer mit der Herz-Lungen-Widerbelebung, kurz HLW. Die HLW wurde während dem Lehrgang intensiv trainiert. Dabei wurden die Teilnehmer auch im Umgang mit einem Automatischen Externen Defibrilator (AED) unterwiesen.

Aber auch die Versorgung von Wunden und Verletzungen wie Knochenbrüchen wurde vorgeführt und auch geübt. So lernten die Teilnehmer, wie man Pflaster, Verbandpäckchen und Dreieckstuch und andere Verbandsmittel richtig und effektiv anwendet. Beispielsweise, um einen Druckverband zu machen, mit dem man gefährliche Blutungen stoppen kann. Der Lehrgang fand in der Falkenstein Grundschule in Dienheim statt.

Jetzt wird das Pflaster umgeklappt und schon ist die Wunde an der Fingerkuppe korrekt versorgt.

Jetzt wird das Pflaster umgeklappt und schon ist die Wunde an der Fingerkuppe korrekt versorgt.

Im Winterhalbjahr läuft bei der DLRG überall die Ausbildungssaison. Nicht nur Erste Hilfe, auch zahlreiche andere Schulungsangebote sorgen dafür, dass die Einsatzkräfte fit und bestens qualifiziert sind, wenn im Frühjahr die Wachsaison wieder beginnt. Wer sich für die Arbeit der DLRG in Rheinhessen interessiert, findet Informationen unter: http://bez-rheinhessen.dlrg.de/