Urban Dance Mainz

Urban Dance Mainz

Letztes Jahr wurde beim Urban Golf Mainz mitten in Mainz Golf gespielt. Bei Urban Music Mainz wurde die ganze Stadt zur Bühne für Music aus aller Herren Länder. Und am 3. April wird die Stadt bei Urban Dance Mainz zur Tanzfläche. Die vergnüglichen Events zum Staunen, Genießen und auch Mitmachen finden jeweils an einem verkaufsoffenen Sonntag statt. Wir-in -Rheinhessen sprach mit Wioletta Agadjanova von der Verlagsgruppe Rhein-Main, die diese Festivals jeweils organisiert.

Wioletta Agadjanowa

Wioletta Agadjanowa

Wir-in-Rheinhessen: Am 3. April steigt in Mainz das Urban Dance-Festival. Worum geht es dabei?

Wioletta Agadjanowa: Es handelt sich um ein Tanzfestival direkt in der Mainzer Innenstadt – an öffentlichen Plätzen und in Straßen. Dabei präsentieren sich die Gruppen in einer 10 bis 15 Minuten langen Show, bevor sie zur nächsten Station weiter wandern. Auch das Publikum kann mit den Formationen weiterziehen oder an den circa 20 Stationen auf den nächsten Act warten. Das Ziel ist für Bewegung und ein abwechslungsreiches Programm in der Stadt zu sorgen – und den Besuchern der Stadt, die zum verkaufsoffenen Sonntag angereist sind, ein besonders schönes Einkauferlebnis zu bescheren. Das Festival beginnt um 13.30h und dauert circa drei Stunden.

Wir-in-Rheinhessen: Wer kann dort mitmachen? Dürfen nur Vereine offiziell teilnehmen oder können sich auch einzelne Personen oder Paare anmelden?

Wioletta Agadjanowa: Es können alle an dem Event teilnehmen, die sich zutrauen, vor einem größeren Publikum aufzutreten. Natürlich müssen die Tänzer auch was drauf haben. Die Mini-Show muss nicht unbedingt kompliziert sein, aber das Publikum begeistern können! Ansonsten freuen wir uns auf zahlreiche Bewerbungen von verschiedenen Formationen.

Wir-in-Rheinhessen: Wo müssen sich Teilnehmer vorab, wenn sie offiziell mitwirken wollen und gibt es eine maximale Teilnehmerzahl?

Wioletta Agadjanowa: Die Teilnehmer können unter urbandance@vrm.de ein Bewerbungsformular anfordern. Aus allen Einsendungen suchen wir dann circa 20 Formationen aus.

httpv://www.youtube.com/watch?v=CtCRroGi5tc

Das Video von Ende Oktober 2010 zeigt Impressionen von Urban Music Mainz .

Wir-in-Rheinhessen: Wer veranstaltet das Urban Dance-Festival und wo findet man weitere Informationen?

Wioletta Agadjanowa: Veranstalter der Aktion ist die Werbegemeinschaft Mainz e. V., der viele Einzelhändler in der Mainzer Innenstadt angehören. Organisiert wird das Festival aber von der Verlagsgruppe Rhein Main. So war es auch bei den vergangenen Urban Events im letzten Jahr. Neu hinzu gekommen ist ein künstlerischer Partner – die Tanzschule Willius-Senzer. Wer dazu noch mehr erfahren möchten, kann sich direkt an das Orgateam wenden (urbandance@vrm.de, Tel.: 06131-484185), uns auf Facebook folgen oder auf dem Onlineportal der Allgemeinen Zeitung Mainz (www.allgemeine-zeitung.de) nachlesen.

Wir-in-Rheinhessen: Wenn jemand an dem Tag spontan Lust aufs Tanzen bekommt, kann derjenige dann irgendwo mittanzen?

Tanzen ist Singen mit den Füßen und macht Spaß.

Tanzen ist Singen mit den Füßen und macht Spaß.

Wioletta Agadjanowa: Na klar, das Publikum ist auch zum Mittanzen eingeladen. Die Tanzgruppen werden sicherlich auch den einen oder anderen Tanzschritt erklären oder gar kleine Kurse zum Erlernen der Grundschritte einer besonderen Tanzrichtung geben. Das überlassen wir den Teilnehmern. Zum Schluss soll es noch einen gemeinsamen Tanz geben. Die Details dazu werden noch rechtzeitig kommuniziert.

Wir-in-Rheinhessen: Welche Tänze und Tanzstile werden geboten?

Wioletta Agadjanowa: Wir möchten eine möglichst große Bandbreite der dargebotenen Tänze erreichen. Bisher haben sich Gruppen der folgenden Tanzrichtungen beworben: Square Dance, Jazz Dance, Hip Hop, Salsa, Discofox, Orientalischer Tanz, House und ZUMBA. Wir sind aber gespannt, welche weiteren Formationen hinzukommen.

Wir-in-Rheinhessen: Und was passiert, wenn das Wetter schlecht ist?

Wioletta Agadjanowa: Dann werden wir die Tanzflächen teilweise nach innen verlagern beziehungsweise. überdachte Plätze nutzen. Außerdem halten wir genügend Regenponchos parat. Aber der Fall dürfte sowieso nicht eintreten – wir haben super-gutes Wetter bestellt 😉

Das Gespräch führte Andreas Lerg.

URBAN DANCE ist auch auf Facebook zu finden.