Der virtuelle Fremdenführer für den Mainzer Dom.

Mit dem iPhone kann der Besucher des Mainzer Doms den gigantischen Sakralbau auf eigene Faust erkunden, ohne auf fachliche Informationen und spannende Details verzichten zu müssen. Eine App namens „Artguide“ macht es möglich. Die App selbst gibt es im AppStore für das iPhone gratis, die einzelnen Reiseführer müssen dann innerhalb der App gekauft werden. Leider gibt es die App derzeit noch nicht für das iPad.

Die App hat einiges zu bieten. Da wäre zunächst ein sehr umfangreicher Grundriss des Doms. Den Plan kann der Betrachter mit den Fingern verschieben und bewegen. Dieser Grundriss ist interaktiv, denn tippt der Nutzer die einzelnen Nummern im Plan an, bekommt er weitere Informationen als Audioansage.

Der interaktive Grundriss ist mit dem Audioguide verknüpft.

Besonders spannend ist besagter Audioguide, denn hier bekommt der Besucher des Doms eine geführte Audiotour durch die Kathedrale. Zu Beginn der Tour wird er aufgefordert, diese Tour per Kopfhörer zu nutzen, um die Kirchenruhe nicht zu stören. Eine angenehme Männerstimme erklärt zu einzelnen Punkten des Doms was es Wissenswertes gibt. Die Informationen sind sehr ausführlich.

Ein  eBook enthält noch viel umfangreichere Informationen zum Mainzer Dom. Nicht nur die Geschichte und die Bauphasen werden erklärt. Auch alle Besonderheiten der jeweiligen Bauabschnitte und Gebäudeteile werden umfangreich dargestellt. Zudem kann die Schriftgröße verändert werden, sodass auch Menschen mit Sehschwäche die Informationen problemlos lesen können.

Eine Zeittafel führt die historische Entwicklung vor Augen und stellt beispielsweise die verschiedenen Bauphasen vom Vorgängerbau bis zum heutigen Dom dar.

Artguide hat bereits sehr viele interessante Bauwerke und Kunstdenkmäler im Angebot. Das beginnt bei der Frauenkirche in München und geht bis zur Wartburg. Das Angebot wird ständig ausgebaut. Das schöne an diesen virtuellen Fremdenführern ist, dass der Nutzer selbst das Tempo bestimmt, interessante Punkte mehrmals ansteuern kann und nicht in einer Touristengruppe mitlaufen muss. Dazu ist eine einzelne Tour mit 3,99 Euro auch wirklich bezahlbar. Nachfolgend noch ein Video der Allgemeinen Zeitung Mainz zu der Artgiude-Tour durch den Mainzer Dom.