Auftakt des Jungen Rates in Wackernheim.

Die Ortsgemeinde Wackernheim ruft mit dem „Jungen Rat“ ein Gremium ins Leben, bei dem Jugendliche und junge Erwachsene aktiv in die Gestaltung der Ortspolitik eingebunden werden sollen. Heute Abend findet dazu die Auftaktveranstaltung statt. Alle Jugendlichen und junge Erwachsenen zwischen 12 und 20 Jahren sind zu der Feier eingeladen, die um 18 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus beginnt. Neben Informationen zum „Jungen Rat“ gibt es auch alkoholfreie Cocktails, Rap- und Live-Musik.

Sinn und Zweck des „Jungen Rates“ beschreibt die entsprechende Satzung recht gut:

§ 1 Absatz 2: Mit der Bildung des unabhängigen und überparteilichen „Jungen Rates“ verfolgt die Ortsgemeinde Wackernheim das Ziel, die Teilhabe der jungen Menschen an der politischen Willensbildung zu stärken und für eine Mitgestaltung am Gemeinwesen zu gewinnen. Der „Junge Rat“ soll dazu beitragen, die Beteiligung der jungen Menschen an Planungen und Vorhaben, die ihre Interessen berühren, zu gewährleisten. Auf diese Weise soll insbesondere der Dialog zwischen den jungen Menschen, der Politik und der Verwaltung ein festes Forum erhalten.