Dreikönigsdreschen in Westhofen

Dreikönigsdreschen in Westhofen (Symbolfoto: stock.xchng)

Beim traditionellen Dreikönigsdreschen in Westhofen werden am Sonntag, dem 9. Januar die besten Drescher aus Rheinhessen, der Pfalz und anderen Provinzen ermittelt. Hier dreschen sich keine Flegel, sondern es wird mit den selben gedroschen. Seit 1980 findet dieser Wettkampf in Westhofen statt und steht seit ehedem unter der Schirmherrschaft der Traubenblütenkönigin.

Gedroschen wird Stroh so, wie man es einst vor der Technisierung der Landwirtschaft machte. Von Hand mit Schlaghölzern – den Fgegeln – an langen Stangen. Beim Dreikönigsdreschen sind sogar schon Kandidaten aus den USA angetreten. Bevor die Mannschaften antreten, müssen sie feierlich den historischen Westhofener Zehntdreschereid ablegen.

Die Drescher ringen um den “Westhofener Staubweinhumpen”. Auch die Besucher des Dreikönigsdreschens können gerne zum Flegel greifen und ihr Geschick unter Beweis stellen. Auf den besten „Gastdrescher“ wartet ein lebender Hahn als Trophäe. Hier gibt das Programm des Dreikönigsdreschens am 9. Januar 2011.